KurkumaWie alle Freunde und auch Familie hat mich am Samstag nun doch auch dieser grippale Infekt erwischt, der zur Zeit ganz Deutschland lahm zu legen scheint. Angefangen mit Fieber, Husten, Schnupfen und Kopfweh kam dann an Tag 3 eine Art Zahnschmerz dazu, der auf eine nette Nebenhöhlenentzündung hoffen lies. Da ich gar kein Fan von Antibiotika bin habe ich nach Naturheilmitteln gesucht und dabei DAS unschlagbare Talent gegen Erkältungssymptome aller Art und vor allem gegen Nebenhöhlen-Entzündungen gefunden: Kurkuma 🙂

Eins vorweg, die Nebenhöhlen sind bereits einen Tag später wieder frei und das Allgemeinbefinden weitestgehend wieder hergestellt. Ich bin total begeistert von Kurkuma und will es euch nicht vorenthalten, auch wenn es nicht direkt ein veganes Thema ist. Aber je weniger Medikamente, desto weniger Tierversuche, und naja, ihr wisst schon 🙂 Kurkuma ist ein normales Gewürz dass es in jedem Supermarkt gibt.

Die Wirkung von Kurkuma:

Kurkuma wirkt durch den gelben Farbstoff Curcumin und wird schon seit Tausenden von Jahren im Ayurveda und in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt. Forschungen zeigen, dass Kurkuma sowohl antivirale als auch antibakterielle Eigenschaften hat und soll besonders auf die Nasennebenhöhlen harmonisierend wirken.

Die Curcuminmoleküle bauen sich demnach in die Zellmembranen ein und stabilisieren diese, berichten die Wissenschaftler… Das Curcumin beeinflusst die physikalischen Eigenschaften der Zellmembran, indem es sich in die Doppellipidschichten hineinschiebt.
(http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/302682.html)

Kurkuma, oder auch Gelbwurz, wirkt auch vorbeugend gegen Erkältung und stärkt das Immunsystem. Übrigens gibt es keine bekannten negativen Effekte bei einer Überdosierung. Es soll vorbeugend und therapierend gegen Krebs helfen, Depressionen lindern, die Verdauung anregen und Falten vorbeugen, das es eines der wirkungsvollsten Antioxidantien ist. Sogar gegen Alzheimer soll es einsetzbar sein.

Etliche Labortests mit Tieren bestätigten insbesondere seine krebshemmende Wirkung auf Magen, Darm, Leber und Haut. Selbst fortgeschrittene Metastasenbildungen konnten nachweislich durch Curcumin verringert werden.
(Ich weiß, eine nicht unumstrittene Quelle, aber hier mit guten weiterführenden Nachweisen: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/curcumin-krebshemmende-wirkung-ia.html#ixzz2LTn6FP4O)

Mein Kurkuma-Drink-Rezept:

  • Vorbeugend sollte man mindestens eine halben Teelöffel Kurkuma pro Tag zu sich nehmen, z.B. in heißem Wasser. Akut darfs ruhig mehr sein 🙂 Es soll ruhig kochen und kurz ziehen, da Curcumin so am besten seine Kräfte entfaltet. Ergänzend dazu gebe ich folgendes:
  • Öl, da Curcumin schlecht wasserlöslich ist,
  • Schwarzer Pfeffer, da er ebenfalls gegen Erkältungen wirkt und außerdem dem schnellen Abbau des Curcumins im Körper entgegenwirkt: Piperin, Hauptbestandteil des schwarzem Pfeffers verbessert die Bioverfügbarkeit des Curcumins bis auf das 20-fache!
  • Wer es verträgt mag kann noch weitere Anti-Erkältungsbomben wie Knoblauch und Ingwer beimischen und mit einer Gemüsebrühe eine richtige Suppe daraus machen. Gesüsst lässt sich die Mischung aber ebensogut trinken.

Also mir hats sehr geholfen und es wird definitiv ein regelmäßiger Bestandteil meiner Gesundheitsvorsorge, zumindest pur. Kennt ihr auch gute Hausmittel? Ich freue mich auf eure Tipps!

kurkuma-drink-pure-raw-sonnenfeuerFertigmischungen mit Kurkuma

Wer es sich einfach machen will, kann auch eine der leckeren Fertigmischungen mit Kurkuma kaufen, die es im Handel gibt. Unser Favoriten sind Sonnenfeuer von Pure Raw mit Algae Drink, Kurkuma, Lucuma, Vanille, schwarzem Pfeffer, Chili und Ingwer und die Sonnentor Kurkuma Latte Varianten. Beide können sowohl süß, wie auch deftig getrunken werden.

Nahrungsergänzung mit Kurkuma

Wer den Geschmack von Kurkuma nicht mag, kann alternativ Kurkuma samt Piperin und Öl als Kombipräparat in Kapseln zu sich nehmen. Vegan ist z.B. der Curcumin Komplex 4400 von Dr. Jokar oder das Präparat von nu3.

Kochen mit Kurkuma

Im Winter haue ich immer jede Menge Kurkuma ins Essen. Mein Tipp, glichzeitig auch um Winterspeck vorzubeugen: Blumenkohl-Reis mit Kurkuma!