Im Test: Proteinpulver YIC – Probiotic Vegan Protein

Im Test: Proteinpulver YIC – Probiotic Vegan Protein
5 (100%) 5 Bewertung[en]

Werbung

Als man uns gefragt hat, ob wir das probiotische, veganes Proteinpulver YIC (z.B. bei Amazon testen wollen, habe ich direkt mal ja gesagt. Unabhängig davon, was die Hersteller-Website so verspricht, bin ich ein großer Fan von Probiotika und habe zu meinen sehr positiven Erfahrungen damit auch schon mal in meinem Post zur Bikini-Figur-Challenge geschrieben.

yic-probiotic-vegan-protein

Warum eine gesunde Darmflora so wichtig ist

Dass ein gesunder Darm nicht nur für eine funktionierende Verdauung, sondern auch für gute Laune, ein intaktes Immunsystem und überhaupt für das gesamte Wohlbefinden essentiell ist, dazu gibt es ja mittlerweile schon etliche Studien.

Sogar erste Verbindungen zur Intelligenz werden gezogen. So konnte eine Studie feststellen, dass bei Mensa International, einer Vereinigung von Menschen mit hohem Intelligenzquotienten, ein bestimmter Bakterientyp diminierte Daher kam man auf die schlaue Idee, vorteilhafte Bakterienstämme aus Fäkalien zu extrahieren und anderen menschen einzusetzen. Man lese hier und staue:

Stuhltransplantationen werden bereits mit Erfolg zur Behandlung der Clostridium-difficile-assoziierten Diarrhö eingesetzt. Ob sie eine Methode zum „cognitive enhancement“ wären, ist unklar. Da neue Forschungsergebnisse heute rasch den Weg in die Allgemeinheit finden, ist man bei Mensa International alarmiert.

Eine Verwendung von Stuhlproben ohne die Zustimmung des Besitzers sei illegal, betonte ein Sprecher. In einem Rundschreiben hat die Organisation ihre Mitglieder aufgefordert, ihre Toiletten auch dann zu verschließen, wenn sie sie benutzen. Beim Besuch öffentlicher Aborte sollte man strikt darauf achten, nicht erkannt zu werden. Vor den Toiletten ihres Clubs im noblen Londoner Westend gibt es jetzt einen Türsteher, der die Identität der Benutzer prüft. (Quelle

Hehe… nun gut, das war ein widerlicher kleiner Exkurs.

Wodurch die Darmflora Schaden nimmt

Leider kann die Darmflora auch recht zimperlich sein und nimmt schnell Schaden, z.B. durch

  • Antibiotika,
  • Stress,
  • Nikotin,
  • Zuckerersatzstoffe (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/60139/Suessstoffe-Studie-belegt-Stoerung-von-Darmflora-und-Glukosestoffwechsel) oder
  • Hormonpräparate,

nur um mal nur ein paar wenige Faktoren zu nennen. Das gesunde Gleichgewicht von etwa 85% nützlichen und maximal 15% schädlichen Bakterien gerät ins Ungleichgewicht und die kleinen Bösewichte überwiegen. Unerwünschte Folgen können nicht nur Gewichtszunahme, sondern auch ernsthaften gesundheitliche Probleme sein wie z.B. Allergien, Asthma, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, entzündliche Darmerkrankungen, Pilzinfektionen und so weiter…

Die Darmflora wieder aufbauen

Wenn du also gerade 2 Wochen Antibiotika nehmen musstest oder aus anderen Gründen ahnst, dass deine Darmflora gerade ziemlich im Eimer ist, wird es Zeit, sie mit Probiotika wieder aufzubauen. das geht z.B. mit fermentierten Lebensmitteln wie Sauerkraut, Sauerkrautsaft, Brottrunk oder Miso, sofern diese nicht erhitzt wurden und noch lebende und probiotisch erwünschte Bakterien enthalten. Genau das ist aber das Problem, du müsstet dein Sauerkraut schon selber herstellen, denn die Produkte aus dem Supemarkt sind alle pasteurisiett. Früher hatte ich schon mal ein Pulver (Probiotic Protect) als Ein- oder Drei-Monatskur genommen. Wenn du aber regelmäßig Eiweisshakes trinkst, ist YIC viel praktischer, denn du schlägst zwei Fliegen mit einer Klappe.

Über YIC – Probiotic Vegan Protein

Der Hersteller sagt: „YIC ist ein hochwertiges, probiotisches und veganes Naturprodukt, das als Mahlzeitenersatz im Rahmen einer kalorienreduzierten Ernährung oder als Nahrungsergänzung bei erhöhtem Proteinbedarf eingesetzt werden kann. YIC unterstützt Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen – sei es Gewichtsreduktion im Rahmen einer Diät oder die Verbesserung der Fitness und des allgemeinen Wohlbefindens durch eine Regulierung der Verdauung und eine ausgewogene Ernährung.“

YIC kombiniert dafür u.a.

  • hochwertigen Sojaproteinisolat (für langanhaltende Sättigung und ale für den Muskelaufbau wichtigen, essentiellen Aminosäuren, biologische Wertigkeit 170 CS (Chemical Score))
  • hochdosierte probiotische Bakterien
  • das Präbiotikum Dextrin (damit die guten Bakterien auch gleich ihr Lieblingsfutter mitserviert bekommen) sowie
  • L-Carnitin für die Fettverbrennung und Ausdauer

Wie schmeckt YIC – Probiotic Vegan Protein?

Genau genommen schmeckt YIC – Probiotic Vegan Protein nach fast gar nichts. Das ist mir sehr recht, denn die allermeisten veganen Proteine schmecken für mich sehr unangenehm nach Zuckerersatzstoffen. YIC mischt sich geschmacklich absolut unauffällig z.B. in Smoothies oder eganen Yoghurt ein und verbindet sich aufgrund der ultrafeinen Konsistenz auch im Nu.

L-Carnitin – ist das wirklich gesund?

L-Carnitin stand in letzter Zeit etwas in der Kritik, vor allem in Hinblick auf atherosklerotische Plaques und eine erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen. Dazu habe ich eine interessante Studie gefunden, die vermuten lässt, dass zumindest Vegetarier und Veganer von dieser Problematik nicht betroffen sind: Darmflora, Carnitin und das kardiale Risiko von Fleischessern

Was ist drin im YIC – Probiotic Vegan Protein?

Nähr- und Brennwertangaben

in 100 g Pulverpro Mahlzeit 50 g Pulver + 5 g Leinöl + 250 ml Wasser
Energie (Kilokalorien)334 kcal211 kcal
Energie (Kilojoule)1.396 KJ884 KJ
Fett3,5 g6,8 g
davon gesättigte Fettsäuren0,4 g0,7 g
Kohlenhydrate22,3 g11,2 g
davon Zucker1,2 g0,6 g
Ballaststoffe18,6 g9,3 g
Eiweiß42,5 g21,3 g
Salz1,38 g0,7 g

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente:

in 100 g PulverNRV* pro 100 g Pulverpro Mahlzeit 50 g Pulver + 5 g Leinöl + 250 ml WasserNRV* pro Mahlzeit
Vitamin A815,3 μg102 %407,7 μg51 %
Vitamin D2,5 µg50 %1,3 μg25 %
Vitamin E12,2 mg102 %6,1 μg51 %
Vitamin B11,2 mg106 %0,6 mg53 %
Vitamin B21,5 mg104 %0,8 mg52 %
Vitamin B316,3 mg102 %8,2 mg51 %
Vitamin B56,1 mg102 %3,1 mg51 %
Vitamin B61,4 mg102 %0,7 mg51 %
Vitamin B750,9 µg102 %25,5 μg51 %
Vitamin B9294,4 µg147 %147,2 μg74 %
Vitamin B122,5 µg102 %1,3 μg51 %
Vitmain C81,2 mg101 %40,6 mg51 %
Natrium559,7 mg279,9 mg
Kalium1.013,9 mg51 %507,0 mg26 %
Calcium688,6 mg86 %344,3 mg43 %
Magnesium96,4 mg26 %48,2 mg13 %
Eisen37,1 mg265 %18,6 mg133 %
Zink18,6 mg186 %9,3 mg93 %
Kupfer2,2 mg216 %1,1 mg108 %
Mangan2,0 mg98 %1,0 mg49 %
Jod240,0 µg160 %120,0 µg80 %
Selen120,0 µg218 %60,0 µg109 %

Aminosäurenbilanz

in 100g Protein
Isoleucin4,4 g
Leucin7,9 g
Lysin6,3 g
Valin4,4 g
Phenylalin5,2 g
Threonin4,0 g
Methionin1,2 g
Tryptophan1,1 g
Glutamin/Glutaminsäure19,3 g
Asparagin/Asparaginsäure12,0 g
Arginin7,5 g
Prolin5,5 g
Serin4,8 g
Alanin4,2 g
Glycin4,2 g
Tyrosin3,6 g
Histidin3,0 g
Cystein1,7 g

Zutaten: Sojaprotein­iso­lat, Dextrin, Süßungs­mittel: Xy­lit, Mineral­stoffe: Kalium­ci­trat, Calcium, Hydrogen Phos­­phat, Mag­ne­si­um­carbo­nat, Eisen­­(II)­sulfat, Zinksulfat, Mangan­(II)­glu­ko­nat, Kupfer­(II)­glu­konat, Kali­um­jodat und Natriumselenit, Emul­gator: Soja­leci­thin, L-Carnitin, Vitamine: L-Ascorbin­säure, Nicotin­­­säure­amid, Toco­phe­ryl­acetat, Calcium-D-Panto­­the­­nat, Pyri­doxinhydro­chlorid, Ribo­­­fla­vin, Thia­­min­­mononitrat, Folsäure, Bio­tin, Cholecalciferol und Cyano­­cobala­min, Probiotische Milch­säure­bakterien (Bifidobacterium Breve, Bifidobacterium lactis, Lactobacillus gasseri, Lactobacillus plantarum, Lactobacillus rhamnosus).

YIC – Probiotic Vegan Protein kaufen

Kaufen könnt ihr YIC – Probiotic Vegan Protein z.B. bei Amazon.

PS: Ich bin keine Medizinerin, dieser Post spiegelt meine eigenen Meinung und Erfahrung wieder, unterstützt durch wissenschaftliche Quellen.

by Nadine

Seit Frühjahr 2010 lebe ich vegan, seit 2007 bin ich Vegetarierin. Außerdem Nerd, Juristin und Tanzfanatikerin :) Hier findest du mich auch: Facebook

https://www.facebook.com/nadine.bode

if( has_post_thumbnail() ) $bg = get_post_thumbnail_id();

One thought on “Im Test: Proteinpulver YIC – Probiotic Vegan Protein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.