Willkommen auf TerraVeggia! Hier bloggen Nadine und Sonja über alles, was den veganen Lifestyle noch bunter, schöner oder einfacher macht, z.B. über vegane Kosmetik, vegane Schuhe, vegane Mode oder vegane Ernährung. Wir stellen dir neue Produkte und Labels vor, testen unsere Findings auf Herz und Nieren und finden für dich vegane Jobs, Events oder Gewinnspiele. Nicht alle veganen Produkte, die wir euch vorstellen, sind auch nachhaltig oder fair produziert, aber wir legen immer mehr Fokus darauf. Wenn du lieber in unseren schönsten veganen Fundstücken stöbern willst, dann geht es hier entlang zum TerraVeggia Vegan Shop, unserem virtuellen Schaufenster. Auf Facebook findest du uns dreimal:



Kritisches

Aufreger des Tages

Vegan ist nur ein Trend?

Vegan ist nur ein Trend?

Das werden sich Rügenwalder, Wiesenhof und Co. (nicht!) gedacht haben, als sie die ersten veganen Produkte erfolgreich auf den Markt brachten. Hier die harten Fakten!
Hashtag #braless – ein Plädoyer für freie Brüste!

Hashtag #braless – ein Plädoyer für freie Brüste!

Viele verurteilen oder belächeln muslimische Frauen dafür, Ihre Haare und ihre Haut zu verstecken, damit sie Männer nicht erregen. Gleichzeitig verstecken wir aber unsere genauso naturgegebenen Igelschnäuzchen, um damit keine sexuelle Aufmerksamkeit zu erregen - warum eigentlich?
Fehlende „vegan“-Kennzeichnungen

Fehlende „vegan“-Kennzeichnungen

Warum ist es so schwer, vegane Kosmetik als solche zu kennzeichnen? Codecheck ist eine Hilfe, aber mühsam. Vom Frust beim Einkauf und der Suche nach einem veganen Lippenstift ...
Dreck weg dank dem „Abfall-Robin-Hood“

Dreck weg dank dem „Abfall-Robin-Hood“

Überall rote Säcke am Straßenrand, die der Bevölkerung den Spiegel vorhalten: Hier hat jemand den Abfall eingesammelt, der achtlos aus dem Auto geworfen oder beim Spazieren einfach fallen gelassen wurde. Aufgesammelt hat ihn der "Abfall-Robin-Hood" Rainer Schäfer.
Petition: Walfang auf den Färöer Inseln stoppen!

Petition: Walfang auf den Färöer Inseln stoppen!

Es geht wieder los! Vorgestern am 18. Mai wurden die ersten 13 Wale auf den Färöer Inseln abgeschlachtet. Bitte protestiert auch bei der dänischen Botschaft in Deutschland, der dänischen Regierung sowie beim Premierminister der Färöer-Inseln!