Willst du schnell, einfach und gesund ein paar Gramm abnehmen? Dann probiers‘ mal mit Blumenkohl-Reis! Ich habe den Effekt vor einigen Wochen durch Zufall entdeckt und will ihn euch natürlich nicht vorenthalten. Ich hatte einen großen Blumenkohl im zu Hause, der dringend gemacht werden musste. Da sonst nichts im Kühlschrank war, habe ich ihn einfach pur gegessen, und zwar so:


Rezept: Blumenkohl-Reis

Zutaten für 2 große Portionen

  • 1 ganzer großer Blumenkohl (Bio)
  • 2 EL Kokosnussöl, z.B. bei nu3.de
  • Weitere Zutaten siehe unten

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl wasche ich meist ein paar Stunden vor der Zubereitung, damit er bei der Verarbeitung wieder trocken ist. Wer ihn vorher nicht waschen will, auch ok – ich bin halt ein Clean-Freak 😉
  2. Der Blumenkohl wird dann in Röschen geteilt und in der Küchenmaschine auf Reisgröße zerkleinert.
    Meine MUM5 von Bosch steht bereit

    Meine neue große Liebe in der Küche ist die Küchenmaschine Mum5 von Bosch – ich habe mich lange gesträubt, mir so ein Helferlin zu kaufen, jetzt will ich sie nicht mehr hergeben!


    Man kann den Blumenkohl auch in den Mixer werfen oder mit der Käsereibe bearbeiten – danach muss man allerdings die halbe Küche putzen.

    Der Blumenkohl noch roh in Reisgröße

    Der Blumenkohl noch roh in Reisgröße

  3. Zwei Esslössel Kokosnuss-Öl oder ein anderes Bratöl deiner Wahl in Pfanne oder Wok-Pfanne erhitzen, den rohen Blumenkohl dazugeben und etwa 10 Minuten braten, bis er an einigen Stellen leicht gebräunt ist. Alternativ in einer mit Deckel verschlossenen Pfanne nur einige Minuten gar kochen, so dass er weiß bleibt wie Reis.

    Lecker Blumenkohl-Reis

    Lecker Blumenkohl-Reis

  4. Nach Belieben würzen, z.B. indisch. Fertig 🙂

Das Resultat hat mich geschmacklich überrascht. Den Blumenkohl schmeckt man kaum mehr raus, aber nach Reis schmeckt das Ganze auch nicht. Es schmeckt einfach… mhhh… lecker! Ich habe die erste Hälfte des Blumenkohlreis mittags gegessen und die zweite Abends und da ich pappsatt war, sonst nichts.

Am nächsten Morgen hatte ich 800 Gramm weniger auf der Waage! Da ein Bikini-Urlaub bevorstand, habe ich einfach noch 3 weitere Tage morgens ganz normal und ausgiebig gefrühstückt und mittags und abends nur Blumenkohlreis gegessen, immer in anderen Varianten, damit es nicht langweilig wird. In jeder Nacht habe ich zwischen 300 und sogar 800 Gramm abgenommen – das ist doch was, oder? Das habe ich ganz ehrlich so schnell und ohne Hunger noch nie geschafft und daher ist Blumenkohl-Reis für mich ab sofort der ultimative (Jetztnichtmehr)-Geheimtipp zum Abnehmen. Mittlerweile mag ihn die ganze Familie, denn er macht sich natürlich auch prima als normale Beilage.

Wie funktioniert die Diät mit Blumenkohl-Reis?

Zunächst hat Blumenkohl-Reis viel weniger Kalorien als normaler Reis: Auf 100 Gramm nur ca. 25 Kalorien, Reis hat auf 100 Gramm 330 Kalorien. Dazu muss man natürlich noch das Öl und eventuelle weitere Zutaten rechnen. Er hat so gut wie keine Kohlenhydrate, was das Fett über Nacht schmelzen lässt. Dafür punktet er mit vielen Ballaststoffen, die die Verdauung anregen und hat außerdem noch Folsäure, Vitamin C, Chrom, Eisen, Kalium und Magnesium im Gepäck. Blähungen halten sich übrigens sehr in Grenzen, denn Blumenkohl gehört zu den leicht verdaulichen Kohl-Sorten.

Blumenkohl gegen Krebs

Davon abgesehen, dass er schmeckt, wirkt Blumenkohl wie auch andere Kreuzblütler vielen Studien nach vorbeugend gegen verschiedene Krebsarten und kann dabei helfen, bereits vorhandene Tumore schrumpfen zu lassen. Hier in die Tiefe zu gehen würde zu weit führen, aber wer will kann sich ja z.B. hier einlesen: Studie der UNI Klinik Heidelberg

Varianten von Blumenkohl-Reis

Blumenkohl-Reis mit Zwiebeln, Petersilie, Kurkuma, Ingwer und anderen Gwürzen

Blumenkohl-Reis mit Zwiebeln, Petersilie, Kurkuma, Ingwer und anderen Gwürzen

Je nachdem, welche Zutaten du beimengst, kann du den Effekt noch verstärken bzw. weitere erreichen. Hier meine Favoriten, die ich immer mal wieder ergänzen werde:

Mit dem Blumenkohl zerkleinern

  • Zwiebel: verdauungsanregend, fettverbrennend, erkältungsvorbeugend
  • Ingwer: verdauungsanregend, fettverbrennend, erkältungsvorbeugend
  • Knoblauch: verdauungsanregend, fettverbrennend, erkältungsvorbeugend
  • Apfel: verdauungsanregend, erkältungsvorbeugend, gibt einen süßlichen Geschmack
  • Brokkoli: fettverbrennend speziell für Bauchfett

Beim Würzen zugeben

  • Chayenne-Pfeffer: verdauungsanregend, fettverbrennend
  • Chili: verdauungsanregend, fettverbrennend
  • Frischer Zitronen oder Limetten-Saft: verdauungsanregend, fettverbrennend, erkältungsvorbeugend
  • Frischer Petersilie: für die Extra Portion Eisen
  • Kurkuma: gesundheitsfördernd allgemein, erkältungsvorbeugend, fettverbrennend, färbt den Reis gelb, unbedingt mit schwarzem Pfeffer kombinieren, das erhöht die Wirksamkeit (mehr dazu)
  • Kardamom: erkältungsvorbeugend
  • Zimt: verdauungsanregend, fettverbrennend, passt gut zu Apfel
  • Kokosnussmilch: schmeckt herrlich asiatisch, allerdings weniger geeignet zum Abnehmen 😉
Blumenkohlreis mit Zwiebeln, Äpfeln, Zitronensaft, Petersilie und Gewürzen

Blumenkohlreis mit Zwiebeln, Äpfeln, Zitronensaft, Petersilie und Gewürzen

Habt ihr auch schon Varianten ausprobiert? Dann kommentiert mit euren Lieblingsrezepten 🙂