Vegan und nachhaltig pflanzen in Haus und Garten

Vegan und nachhaltig pflanzen in Haus und Garten
5 (100%) 5 Bewertung[en]

Vegan leben bedeutet nicht nur, vegan zu essen oder vegane Kleidung zu tragen. Das vegane und nachhaltige Leben sollte sich im Idealfall auch auf Haus und Garten ausweiten. Was mir zum Thema vegan und nachhaltig pflanzen in Haus und Garten alles so eingefallen ist, fasse ich hier zusammen:

Nachhaltige Pflanzgefäße

Seit meinem Umzug in diesem Jahr, habe ich meinen grünen Daumen entdeckt. Vorher hatte ich kaum Platz für Pflanzen, jetzt immerhin zwei Balkone und eine kleine Terrasse, und die wollen genutzt werden! Als erstes mussten also Pflanzgefäße für draußen her, die natürlich so nachhaltig wie möglich sein sollten.

Mein erster Kauf ging darum erstmal unbedarft über eBay, dort habe ich 10 wunderschöne gebrauchte blaue Keramik-Töpfe für schlappe 30 Euro erstanden. Gebraucht zu kaufen finde ich per se nachhaltig – allerdings hatte ich mir zu diesem Zeitpunkt überhaupt keine Gedanken über die Frostsicherheit gemacht. Die meisten Keramik-Töpfe, die man im Baumarkt & Co. kaufen kann, sind nicht wirklich frostsicher. Das heißt, das Material zieht Wasser, gefriert und der Topf bekommt Risse oder die Glasur platzt ab. Je höher die Temperatur ist, mit der Terrakotta gebrannt wird, umso weniger Feuchtigkeit nehmen die Pflanzgefäße auf. Es gibt aber nur wenige Anbieter, die Terrakotta wirklich hoch genug brennen.

Frostfeste Keramik-Töpfe

Meine nächste Suche galt also frostfester Keramik, denn Töpfe, die ich nach einem Jahr wegwerfen muss, fand ich dann doch nicht besonders nachhaltig. Fündig geworden bin ich durch den Tipp eines Kollegen bei Palatina Werkstatt. Hier werden verschiedene Serien garantiert handgearbeiteter, frostfester Keramik samt Zubehör und passenden Pflanzen verkauft. Eine Serie ist die Küstenkeramik von Erk Kanis, der hoch im Norden in Holzdorf in Handarbeit produziert. Das Besondere an der Küstenkeramik, die es in allen Formen und Größen gibt, ist die weiße bis hellgraue Farbe. Helle Terracotta-Töpfe brauchen eine ganz speziellen Behandlung bei der Herstellung und sind schwierig zu bekommen. Für meine Baby-Blaubeere wollte ich aber genau so ein helles Terracotta-Gefäß haben. Und sieht es nicht hübsch aus?

kuestenkeramik-frostfest-keramik

In der Palatina Werkstatt findest du außerdem wunderschöne riesige Pflanztöpfe und Amphoren, die in Kreta hergestellt werden. Auch diese Keramik ist frostfest und man kann sie sogar online kaufen. Dazu gibt es für Sammler noch einige richtig alte griechische Sammlerstücke. Hier geht’s zum Shop: Kreta Keramik Shop.

Von der Kreta Keramik hab ich mir eine flachere Pfanzschale mitgenommen:

kreta-keramik-pflanzschale

Außerdem findet in der Palatina Werkstatt noch kleinere Pflanzgefäße aus brauner Terracotta, die in Deutschland hergestellt werden, Wohndeko und Möbel.

Sicher, Handarbeit ist nicht so günstig wie die Massenware im Baumarkt, dafür unterstütze ich aber echte Kunst und habe eine frostfeste Deko, die viele Jahre überdauern wird und die ich vielleicht sogar noch an nächste Generation weitergeben kann. Wer in der Nähe von Großkarlbach wohnt, dem empfehle ich, einfach mal vorbeifahren! Werkstatt und Ausstellung sind wunderschön und inspirieren wirklich dazu, den Garten zu verschönern. Außerdem sind die Leute dort wirklich nett 🙂 Hier ein paar Impressionen vor Ort:

kreta-keramik

palatina-werkstatt

handgearbeite-keramik

kuestenkeramik

helles-terracotta

frostfeste-amphoren

terracotta-toepfe

Recycelte und recycelbare Pflanzgefäße

Allrounder kaufe ich von Elho aus der Green Basics Kollektion, die umweltvertäglich aus recyceltem Kunststoff hergestellt werden. Es gibt z.B. sehr hübsche Anzuchttöpfe, praktische Regenrohr-Pflanzgefäße oder Balkonkästen mit Bewässerungssystem. Elho gibt es in vielen Baumärkten oder online z.B. bei Amazon, Bakker oder GartenXXL.

elho-green-basics

elho-regenrinnen-topf

Bei BALDUR-Garten habe ich die BIO-Mini-Gärten entdeckt, die jeweils aus einem 1 RAG-Beutel, BIO-Erde und BIO-Saatgut besteht. Die RAG-Beutel werden in Indien unter fairen Bedingungen aus gebrauchten Teesäcken in Handarbeit hergestellt. Jeder Beutel sieht anders aus und man kann sie einfach platzsparend aufhängen. [Foto: Baldur]

bio-mini-garten

Besonders niedlich finde ich die Anzuchtsets von MeinWoody. Die Sets beinhalten jeweils unbehandeltes Bio- und Forstsaatgut in einem 100% kompostierbaren Anzuchttopf, torffreie Erde aus Kokosfaser sowie eine ausführliche Anleitung. Es fällt überhaupt kein Müll, vor allem kein Plastik an. Es gibt Sets aus den Bereichen Bäume, Gemüse, Kräuter und Blumen. MeinWoody ist auch ein tolles Geschenk für alle, die Pflanzen mögen! Hier siehst du meine kleine MeinWoody-Familie:

mein-woody-pflanzsets

Dies ist einer meiner kleinen Woodies, die alleschon mittlerweile im Kindergarten sind: Ein kleiner Buschbasilikum <3

mein-woody-buschbasilikum

Meine sehr praktische Growbox mit Rollen und Wassertank habe ich beim Waschbär Umweltversand gekauft. Wie du siehst, macht die Growbox ihrem Namen alle Ehre: Meine Tomaten und roter Basilikum wachsen darin wie Unkraut!

growbox

Weitere Anbieter für umweltfrendliche Pflanzgefäße sind Übertopfe aus recycelten Autoreifen, die stylischen Boskke Planter (recycelt), Kräutertöpfe von RIG-TIG by Stelton, Blumentopfset zum hängen von ZuperZozial, Recycling-Übertopfe von Oohh und Capi Europe Blumentöpfe (recycelbar). Hier seht ihr z.B. zwei meiner Capi Europe Blumenkübel, ein Modell, das sogar von inenn isoliert ist und empfindliche Pflanzen so besser vor Hitze und Frost schützt:

capi-pflanzgefaesse

Nachhaltige und vegane Pflanzenpflege

Wer seine Pflanzen liebt, kann sie mittlerweile problemlos mit biologischen und vegane Produkten düngen und pflegen. Das bietet sich natürlich vor allem an, wenn man sie noch essen möchte :). Von Bioerde über veganen Dünger bis hin zu Kräftigungssprays ist alles in BIO und vegan zu haben, wenn auch natürlich ein bisschen teuer als die Chemiekeulen.

Nachhaltige Bio-Pflanzenerde:

Die Grundlage bildet da natürlich zualerst biologische Pflanzenerde. Warum biologisch? Zuallerst einmal aus Umweltschutzgründen, da Torf aus entwässerten Mooren gewonnen wird. Moore bilden aber die Grundlage für ein Ökosystem, das fast ein Drittel des weltweiten Kohlenstoffs speichert. Werden für die Torfgewinnung Moore trockengelegt, werden große Mengen des klimaschädlichen Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Torffreie Erde gibt es sogar im Baumarkt, z.B. die „Neudohum“ Erde von Neudorff oder die Eigenmarke „Naturtalent“ von Toom.

Greenlab

Nachhaltiger aber produziert das Unternehmen Greenlab aus Berlin, das z.B. die torffreie Bio-Erde „WURZELHEIMAT“ herstellt. Greenlab hat es sich zur Aufgabe gemacht, Abfallprodukte aus der Lebensmittelindustrie innovativ und umweltverträglich zu verwerten. So sind Hauptbestandteil des veganen Bioflüssigdüngers „BLÜMCHENFUTTER“ und des veganen Biofestdüngers „PIMP MY GÄRTCHEN“ die Schalen von Kakao aus kontrolliert biologischem Anbau. Sind nicht allein die Namen der Produkte schon super symphatisch? Natürlich kommen die Produkte auch in recycelbarer Verpackung. „WURZELHEIMAT“ verwende ich für besondere Pflanzen, wie z.B. mein Einblatt, das direkt neben meinem Bett stehen darf und im Airy-Pot fleißig die Luft reinigt. Gerade neben meinem Bett will ich keine Chemie habe, da ist richtig gute Bio-Erde ein Muss. Bei greenlab gibt es außerdem auch Pflanzgefäße und etwas, das ich unbedingt noch ausprobieren muss: Pflanzbares Geschenkpapier! Statt das Geschenkpapier nach Gebrauch wegzuwerfen, pflanzt man es einfach in Streifen oder als Ganzes ein. Coole Idee! Hier geht es zum Greenlab-Shop: http://greenlab.berlin/shop/. Die Greenlab Produkte könnt aber auch z.B. bei MeinWoody oder Amazon kaufen.

greenlab

wurzelheimat

bluemchenfutter

Palaterra

Eine weitere wunderbare Erde ist Gold der Erde von Palaterra®. Diese „Wohlfühlerde“ für Pflanzen, wie das Unternehmen so schön sagt, ist natürlich auch torffrei. Grundlage der Bio-Erde ist die wiederentdeckte Rezeptur der legendären Terra Preta, die die fruchtbarste Erde weltweit sein soll.  Die Terra Preta do Indio („Indianer-Schwarzerde“) wurde ursprünglich von den Indios im Amazonas durch eine spezielle Behandlung organischer Reststoffe hergestellt und hat dafür gesorgt, dass der Boden dort über tausende von Jahren so ungewöhnlich fruchtbar wurde. Die Terra Preta von Gold der Erde wird natürlich aus heimischen Erzeugnissen in Deutschland verarbeitet. Ausgangsstoffe sind pflanzliche Stoffe wie Bio-Substratholzfaser, Bio-Rindenhumus, Kokosfaser und Pinienrinde sowie hochwertige Pflanzenkohle, Tonmineralien, Gesteinsmehl und lebende Mikroorganismen. Die Erden sind sogar für den biologischen Landbau zugelassen.

palaterra

Von Palaterra® gibt es

  • Palaterra® Haus&Balkon, ein gebrauchsfertiges Kultursubstrat, das sich für fast alle Zier- und Nutzpflanzen im Hobby- und im Profigartenbau eignet. Palaterra® Haus&Balkon wird vorzugsweise unverdünnt in Pflanzbehältern, Schalen, Töpfen, Balkonkästen, Aussaatkisten und Hochbeeten verwendet
  • Palaterra® Beet&Garten, einen hochleistungsfähigen Bodenaktivator und Humusbildner. Neben der aktiven Verbesserung von Garten- und Ackerböden sorgt Palaterra® Beet&Garten besonders bei leichten oder ausgelaugten Böden für einen nachhaltigen Humusaufbau und eine rasche Wiederbelebung (Produktbeschreibung)
  • Palaterra® Anzucht&Kräuter, eine torffreie Erde für die Aussaat und Anzucht von Jungpflanzen, sowie für die Kultivierung von Kräutern in Töpfen und Pflanzgefäßen sowie
  • Palaterra® Organischer Universaldünger

gold-der-erde

Die Wirkung ist großartig: Meine Pflanzen wachsen um Welten besser als die gleichzeitig gepflanzten meines Vater, der eine echte Garten-Koryphäe ist! Gold der Erde kannst du im Palaterra® Online-Shop kaufen oder auch beim Waschbär Umweltversand.

palaterra-basilikum

Biologischer und veganer Dünger:

Neudorff

Den Dünger von Greenlab und Palaterra habe ich euch ja schon weiter oben vorgestellt. Auf meiner Suche nach veganem Dünger bin ich aber als allererstes auf Neudorff gestoßen. Neudorff, eine so etablierte und bekannte Marke bietet vegane Produkte? Jawoll, und nicht zu knapp! Vom Dünger über homöopathische Notfall-Tropfen für Pflanzen bis hin zu Erde findest du eine große Auswahl unter Neudorff vegan, daran sollten sich andere etablierte Unterehmen wirklich mal ein Beispiel nehmen

neudorff-veggie-duenger

Aktuell gibt es folgende Produkte:

  • Algan Wachstumshilfe
  • BioTrissol Vegan VeggieDünger
  • BlattglanzSpray
  • Homöopathische Notfall-Tropfen für Pflanzen
  • Homöopathisches Orchideen-Elixier
  • Homöopathisches Pflanzen-Elixier
  • Kokohum BlumenErde
  • MyccoVital Konzentrat
  • MyccoVital Wurzelfit
  • Neudofix WurzelAktivator
  • NeudoHum Aussaat- und KräuterErde
  • NeudoHum OrchideenErde
  • Neudorff BioKraft Vitalkur für Orchideen
  • OrchideenPflege
  • OrchideenPflegeCreme
  • WildgärtnerGenuss Junge Wilde

Meiner Erfahrung nach bekommt man die Produkte am günstigsten neu bei eBay. Macht einfach mal ein Shopping-Vergleich bei Google. Du findest viele Produkte der Veggie-Palette aber auch im Pflanzenmarkt um die Ecke.

FOTO

PlantaCult

Wer eine mit viel Liebe geführtes, kleine Marke unterstützen will und persönliche Beratung sucht, dem kann ich Barbara Frick und Ihre wunderbaren PlantCult Produkte nur ans Herz legen. Barbara ist eine ganz liebe Frau die eine wunderschöne Einstellung zu Pflanzen und überhaupt zu allem was lebt hat. Versteht sich, dass sie auch selbst Veganerin ist 🙂 Ich habe lange mit Barbara telefoniert und gemailt und wir stehen seitdem regelmäßig in Kontakt. Zur Entstehung von Plantacult hat sie mir Folgendes gesagt:

Mein persönlicher Antrieb, Plantacut herzustellen, ist die Sorge um die Umwelt, um die Tiere und Pflanzen und um den unschätzbar kostbaren Boden, den wir mit unseren rücksichtslosen Anbaumethoden und unserer Lebensweise zerstören. Einen kleinen Beitrag, diese empfindlichen Geschöpfe und Organismen zu schonen möchte auch ich leisten. Es macht Freude, den Pflanzen beim Wachsen zuzuschauen, zu sehen, wie Vögel und Insekten den Garten bevölkern und sich offensichtlich wohl fühlen. Dann geht es auch mir gut.

Die Produkte stammen aus der Weinherstellung, sie sind allesamt aus Traubentrester bzw. Derivate daraus. Die Rebe ist eine uralte Pflanze, die die Menschheit seit Urzeiten begleitet. Sie wurzelt tief in der Erde, im Gestein sogar und zieht daraus ihre Energie und Kraft. Langlebig, zäh, genügsam, knorrig, alt und sich ewig verjüngend, der Inbegriff für „ewiges Leben“ wie die Olive. Selbst Religionen beziehen sich auf den Weinstock. Man kann die Früchte essen, den Saft und den Wein trinken, die Blätter essen, das Holz zum Feuer machen und Schnitzen brauchen. Aus den Kernen macht man Traubenkernmehl und bestes Öl und Schnaps und eben unseren organischen Dünger in flüssiger und fester Form. So geht an die Erde zurück, was wir ihr entnehmen. Nachhaltigkeit geht nicht besser.

Dank Barbaras‘ Rosendünger (und meinen biologischen Waffen gegen Blattläuse und Mehltau, mehr dazu weiter unten) hat sich der Rosenstock, der sehr ungünsig und trocken an einer Hausecke steht und den ich zusammen mit meiner Wohnung vom Vormieter übernommen habe, von einem verkrüppelten, Mehltau- und blattlausbefallenem Etwas zu einer wunderschönen Rose entwwickelt.

gesunde-rosen

plantacult-rosenpflege

Ich habe sie so lieb gewonnen, dass ich Ihre Blüten mittlerweile sogar dazu nutze, um infused water anzusetzen – herrlich sage ich euch!

Auch ihre anderen Produkte kann ich nur empfehlen, meine Orchideen lieben z.B. das HomeoCult! Homöopathie für Pflanzen? Warum nicht! Aktuell verkauft Plantacult folgende Produkte:

  • PlantaCult Vegan Dünger
  • PlantaCult Veganer Flüssigdünger Extra Stark
  • NPK BIO Rosendünger
  • FertiCult®: Verschiedene flüssige, organische Pflanzennahrung rein pflanzlichen Ursprungs jeweils für Bonsai, Cleatis, Gemüse, Kräuter, Orchidee, Rosen, Zimmerpflanzen, Citruspflanzen. Garantiert ohne tierische oder mineralische Zusätze. FertiCult® lässt sich für die unterschiedlichsten Arten von Pflanzen anwenden. Enthält natürliche Huminstoffe, Phytohormone und Polyphenole. Auch bei Fehldosierung sind keine Verbrennungen möglich. Geruchlos daher ideal für die Verwendung in der Wohnung. Fast farblos daher keine Flecken bei Verschütten von Gießwasser.
  • HomeoCult®: Homöopathisches Pflanzenpflegemittel jeweils für für Bonsai, Cleatis, Gemüse, Kräuter, Orchidee, Rosen, Zimmerpflanzen, Citruspflanzen. Mit Homöopathie gepflegte Pflanzen sind abwehrstark, vital und gesund. Nährstoffe und Spurenelemente werden leichter aufgenommen. Dadurch erhalten Sie schönere und größere Blüten, schnelleren Durchtrieb, bessere Verzweigung und gesundes glänzendes Laub. 100% biologisch und daher absolut unschädlich für Mensch und Tier. HomeoCult®kann unbedenklich in geschlossenen Räumen angewandt werden.
  • BioBalance: Kräftig und stärkt die Pflanze vor Befall durch: Blattläuse, Weiße Fliege, Rüsselkäfer, Rote Spinne, Spinnmilben, Schildläuse, Woll-und Schmierläuse, Wurzelläuse, Thripse.
    Bio-Balance enthält ätherische Duftstoffe und Pflanzenauszüge, die sich positiv auf den Stoffwechsel der Pflanze auswirken. Die pflanzeneigenen Abwehrkräfte werden aktiviert und das natürliche Gleichgewicht ohne den Einsatz von Umweltgiften gefördert.

plantacult-streuduenger

Kaufen kannst du Plantacult Produkte direkt unter https://www.plantacult.com/shop/.

Natürlicher Dünger aus Kaffeesatz

Wer Kaffeesatz zu Hause hat, kann auch diesen als Dünger verwenden. Der reichlich enthaltene Stickstoff und der leicht saure pH-Wert gefällt vor allem Pflanzen, die sauren Humusboden bevorzugen, wie z.B. Hortensien, Rhododendron und Blaubeeren. Der Kaffeesatz sollte dazu nicht einfach auf den Boden gestreut sondern in den Wurzelbereich eingearbeitet werden. Zimmerpflanzen mit Kaffeesatz zu düngen ist nicht so empfehlenswert, da der Kaffeesatz gerne anfängt zu schimmeln. Außerdem mögen viele Zimmerpflanzen einen zu sauren Boden nicht. Ab und zu mal eine halbe Tasse verdünnten flüssigen kalten Kaffee pro Pflanze mögen aber ganz gerne.

Natürlicher Dünger aus Brennesseln

Brennesseljauche ansetzen ist einfach, aber auch ein stinkiges Unternehmen, sie stärkt und düngt die Pflanzen. Brenesselsud hingegen kann man zum Vertreiben von Blattläusen nutzen. Hier liest du, wie’s geht: http://www.mein-gartenbuch.de/brennesseljauche/

Nachhaltige Schädlingsbekämpfung

Mehltau natürlich bekämpfen mit Knoblauchsud

Gleich wenige Tage nach meinem Einzug überfiel mich mein Vater: „Nadine, deine Rose hat Mehltau, du musst sofooooort etwas dagegen tun“ und wollte direkt mal seine Chemiekeule holen. Das fängt ja gut an dachte ich, kaum hab ich endlich Pflanzen, werden sie schon krank. Mit Chemie wollte ich aber gar nicht anfangen. Also habe ich etwas gegooglet und ein bewährtes Hausrezept noch um Lapacho erweitert. Und das geht so: Man koche 5 Knoblauchzehen und 5 Esslöffel Lapacho-Tee in einem Liter Wasser. Nach  dem Abkühlen füllt man das Ganze in ein Sprühflasche und sprüht damit die Pflanze an drei aufeinanderfolgenden Tagen ein. Es sollte wegen Verbrennungsgefahr weder die Sonne scheinen, noch sollte es kurz danach regnen. Und achte darauf, dass du nicht gegen den Wind stehst hehe… Der Lapacho verstärkt die antufungiziden Eigenschaften des Knoblauchs nochmal. Ich habe meine Rose innerhalb von 2 Wochen zweimal auf diese Weise behandelt und war den Mehltau dann endgültig los. Große Beutel Lapacho-Tee zum angemessenden Preis und dennoch in so guter Qualität, dass du ihn auch tinken kannst, gibst es hier bei Amazon. Der Knoblauch-Sud hat sich 3 Wochen später dann auch prima bei meiner Pefferminze und Zitronemelisse bewährt, die ja gerne mal davon befallen werden. Allerdings musst du Kräuter orm Verwenden oder Trocknen dann nochmal komplett abspülen, um den Knoblauchgeruch wieder loszuwerden.

Blattläuse mit Marienkäfer-Larven bekämpfen

Kaum war ich den Mehaltau an meiner Rose los, kamen auch schon die Blattläuse. Auch da wollte ich natürlich nicht mit Chemie dran, also habe ich zuerst den Tipp Absprühen ausprobiert. Die Blattläuse gingen dann auch in einem kräftigem Wasserstrahl unter und saßen einen Tag später wieder fröhlich kauend auf der Rose. Irgendwie muss ich gan ehrlich sagen, tun mir die Blattläuse ja sogar ein bisschen leid, die tun ja auch nur was sie tun müssen. Ich weiß ich übertreibe da mit meinem Mitleid für Tiere manchmal, über ich kann nicht mehr anders. Nichtsdesttrotz habe ich mir ein Herz gefasst, und Marienkäfer-Larven bestellt. Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich das vertretbar finde, bin dann aber zu der Überzeugung gekommen, dass ich damit sogar noch etwas für die Natur tue. Die Marienkäfer-Larven habe ich bei Schneckenprofi bestellt. Die 30 Larven für knapp 10 Euro kamen wenige Tage später an in einer kleinen KuUnststoffbox an, alle ziemlich lebendig.

marienkaefer-larven

Erst dachte ich, von dem ganzen Herumgeschüttel hätten sie die Box vollgekotzt, aber die kleinen gelben Kügelchen darin sind Futter. Ich habe sie dann vorsichtig einzeln auf die befallenen Rosenknospen gesetzt. Eine ziemlich frickelige Angelegenheit, denn auf meinem Finger schien es den Kleinen wesentlich besser zu gefallen. Ich habe mindestens 30 Minuten gebraucht, um alle loszuwerden. Am nächsten Tag dann: Nix. Alle Blattläuse da, alle Larven weg. Mist dachte ich… aber scheinbar mussten sie sich bloß erstmal von der Reise erholen, kann man sich ja ebbhaft vorstellen, wei sie da herumgesschüttelt wurden. Noch einen Tag später dann: Alle Blattläuse weg! ALLE!!! Und bis heute nicht wiedergekommen. Wahnsinn, also das hat mich wirklich restlos überzeugt. Und jetzt, ein paar Wochen später, kriechen hier und da Marienkäferchen herum.
Update: Ich habe noch ein zweites Mal Marienkäfer-Larven bestellt samt BioBox zum Ausbringen, diesmal für meine Astilbe im Kübel auf dem Balkon.

biobox

Auch hier waren nach 2 Tagen alle Blattläuse weg. Die Larven aber sind ziemlich missmutig immer im Kreis auf dem Kübelrand umherkrochen und haben mich vorwurfsvoll angeschaut. Kein Wunder, die waren kurz vor dem verhungern! Eine ist voller Verzeiflung schon die Balkonwände hochgekrochen, ich habe sie Reinhold (Messner) genannt. Ich also 2 Tage in Folge alle Larven wieder mühsam einzeln eingesammelt und in den Nachbarsgarten zu ner Menge Blattläuse gesetzt. Meine Bitte daher an euch: Überlegt vorher, wo ihr die Larven einsetzt und lasst sie nach getaner Arbeit nicht vehungern!

Bei Schneckenprofi gibt es übrigens noch jede Menge andere interessante Produkte zur biologischen Schädlingsbekämpfung bzw. auch Nützlingsuntertützung. Zum Beispiel habe ich mir noch diese niedliche Schmettterlings-Futtertstation mitschicken lassen samt Schmetterlingsfutter, süß ne?:

schmetterlings-futterstelle

Bewässerung mit recycelten Weinflaschen

Mit den Bio Green Bewässerung Hydro Wine Tonkegeln habe ich eine praktische und gleichzeitig sehr hübsche Möglichkeit gefunden, leere Weinflaschen wiederzuverwerten. Ich stecke die Tonkegel mittlerweile in alle größeren Pflanztöpfe. Besonders schön finde ich sie zu den Hortensien in dieser barocken Farbe:

bewaesserung-mit-weinflaschen

Und in meiner Blaubeere machen sie sich auch gut 🙂

bewaesserung-weinflaschen

Wenn du dazu passenden leckeen veganen Wein suchst, kann ich dir Delinat empfehlen, siehe auch hier unser Artikel zu veganem Wein.

Tipp: Die Raumluft reinigen mit Airy Pflanztöpfen

Als in in meine neue Wohnung gezogen bin, hatte ich das unangenehme Gefühl, nicht richtig Luft zu bekommen, und das, obwohl sie da ja noch leer stand. Irgendwas stimmte hier nicht. Man weiß ja nie, mit welchen billigen Farben die Vormieter gestrichen haben, mit was Laminat oder Parkett verklebt wurde oder welche Baustoffe verarbeitet wurden. Ich habe also beschlossen, mir jede Menge luftreinigende Pflanzen in die Wohnung zu stellen. Pflanzen produzieren nämlich nicht nur Sauerstoff, sondern können auch CSchadstoffe aus der Luft filtern, z.B. Benzol, Formaldehyd, Trichlorethen, Xylole und Toluol, Ammoniak oder auch Schimmelsporen. Falls du davon noch nie gehört hast: Zu diesem Thema gibt es eine seriöse Liste der NASA, die mal die „NASA Clean Air Study“ durchgeführt hat.

Bei meiner Recherche nach den passenden Pflanzen bin ich dann auch auf AIRY gestoßen. Über Kickstarter hat AIRY in 2015 die Produktion außergewöhnlicher Pflanztöpfe gestartet, die auch mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet wurden. AIRY verbessert die Reinigungsleistung deiner Pflanzen um ein Vielfaches, indem durch Lamellen im Topfäußeren der Wurzelraum belüftet wird. Entgegen der landläufigen Meinung reinigen Pflanzen die Luft nämlich gar nicht über das Blattwerk, sondern, wie die NASA 1989 herausfand, zu 90% über die Haarwurzeln. Außerdem wirken auch Mikroorganismen mit, die sich in der Erde befinden. Außerde, haben der runde AIRY Pot und die rechteckige AIRY Box ein Wasserreservoir, das die Pflege vereinfacht. Zum Thema luftreinigende Pflanzen und Airy schreibe ich demnächst nochmal einen eigenen, ausführlichen Artikel, denn das Thema ist wirklich interessant!

airy-pot

Selbstversorgung

Was gibt es nachhaltigeres als Selbstversorgung? Sich selbst versorgen spart Transportwege, Kosten und bietet Insekten Nahrung und Schutz. Selbst auf kleinstem Platz kannst du eine Menge erreichen! Ich habe z.B. keinen Garten sondern ein kleinen und einen größeren Balkon und dazu noch eine ganz kleine Terrasse. Den vorhandenen Platz nutze ich optimal aus: Auf meiner Terrasse waschsen in Kübeln alle Kräuter, die ich mir sonst im Supermarkt kaufen würde: Basilikum, Rosmarin, Oregano, Schnittlauch, Pimpinelle, Petersilie, Bohnenkraut, Thymian, Estragon, Lavendel, Borretsch, Johanniskraut, Minze und Zitronenmelisse. Außerdem baue ich Paprika, Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln im Sack an.

gesunde-kräueter-in-kuebeln

selbstversorgung-mit-kraeutern

Auf meinem Balkon gedeihen Erdbeeren, Tomaten, Pflücksalat, Rucola, Kaupuzinerkresse und amerikanischer Eichblattsalat.

erdbeeren-auf-dem-balkon

Beim Salatanbau achte ich darauf, nur Sorten anzubauen, die man mehrfach ernten kann. Bei diesen Salaten erntet man nicht den ganzen Kopf, sondern schneidet die äußeren Blätter ab. Wenn man umsichtig vorgeht, kann man wochenlang ernten. Ich hatte 8 amerikanische Eichblattsalate im Karee angebaut und konnte davaon 2,5 Monate lang alle zwei Tage einen großen Salat für mich alleine ernten. Dann sind sie hochgeschossen und ich musste sie komplett verwerten. Die Investition von 2,49 € für 8 Pflänzchen hate sich gelohnt, noch dazu schmeckt er viel besser als gekauft. Den Pflanzabstand habe ich übrigens bei vielen Pflanzen wesentlich enger gesetzt als empfohlen. So wachsen z.B. meine Eichblatt-Salate zimlich eng und haben damit keinerlei Probleme. Im Gegenteil: Das dichte Blattwerk verindert, dass die Erde an heißen Tagen zu schnell austrocket.

pfluecksalat-selbstversorgung

In einem 100 cm Balkonkasten, der auch nicht tief sein muss, kannst du problemlos ca. 40 Radieschen setzen. Wenn du zeitversetzt alle paar Tage ein paar setzt und die geerneteten immer wieder nachsäst, kannst du beinahe pausenlos ernten.

So, das war erstmal alles, was mir zum Thema einfiel, aber es kommt bestimmt noch mehr. Ich habe so viel Spaß am Gärtnern gefunden, dass ich hier regelmäßig meine Tipps mit euch teilen werde. Hast du auch einen Tipp zum Thema vegan und nachhaltig pflanzen in Haus und Garten? Dann kommentiere doch 🙂

by Nadine

Seit Frühjahr 2010 lebe ich vegan, seit 2007 bin ich Vegetarierin. Außerdem Nerd, Juristin und Tanzfanatikerin :) Hier findest du mich auch: Facebook

https://www.facebook.com/nadine.bode

if( has_post_thumbnail() ) $bg = get_post_thumbnail_id();

One thought on “Vegan und nachhaltig pflanzen in Haus und Garten

  1. Pingback: Vegan und nachhaltig wohnen und leben - TerraVeggia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.