Im Test: Vestige Verdant Organic Mask

Im Test: Vestige Verdant Organic Mask
4.4 Sterne / 24
Meinung(en)

Kennst du schon die neue Luxusmarke Vestige Verdant aus Estland? Wir durften Sie ausprobieren und sind der Meinung: So luxuriös wie der Name klingt, so fühlen sich auch die Produkte auf der Haut an! Aktuell produziert Vestige Verdant nur zwei Produkte, die beide vegan sind: Die Gesichtsmaske Organic Mask und das Gesichtsöl Rare Oil Blend.

Vestige Verdant Organic Mask - Feel verdant!

Vestige Verdant Organic Mask – Feel verdant!

Die Organic Mask kostet rund 49 Euro für 200 ml und kommt in einem schicken schwarzen Tiegel mit weißer Umverpackung. Das Design ist schlicht, modern und edel und steht in schönem Widerspruch zu den im positiven Sinne „uralten“ Inhaltsstoffen der Maske: Die Basis ist extrem seltener, tausende Jahre alter balneologischer Torf aus Estland. Die darin u.a. enthaltene Huminsäuren haben eine so komplexe Molekularstruktur, dass sie synthetisch nicht reproduziert werden können. Vestige Verdant bereitet den Torf durch spezielle Raffinierungstechniken zu einer Gesichtsmaske auf, die 0% Parabenene, 0% Allergens und 0% Carcinogene enthält. Außer Huminsäuren wirken noch Hymatomelansäuren, Fulvosäuren, Wasser, Lipide, Mineralien, botanische Masse, Asche und Schwefel in der Gesichtsmaske.

Vestige Verdant Organic Mask: Wirkung

Die Maske soll wahre Wunder wirken: Die bioaktiven Inhaltsstoffe entgiften die tieferen Schichten der Haut, auch noch 30 Minuten nach dem Entfernen der Maske. Über Nacht soll die Nacht dann weiterarbeiten, weicher werden, erfrischt und lebendig aussehen und vor freien Radikalen geschützt sein. Bedenkenlos geeignet ist sie übrigens auch für Schwangere und stillende Mütter!

Vestige Verdant Organic Mask: Anwendung

Und so soll man sie verwenden: Abends das Gesicht mit warmen Wasser waschen, eine 1-3 Millimeter dünne Schicht auftragen, so dass die Haut darunter nicht mehr zu sehen ist, 5-10 Minuten wirken lassen, mit kaltem Wasser abwaschen, Verdant fühlen! In den ersten 3 Wochen soll man die Maske 3 Wochen jeden zweiten Tag zu verwenden, bis sich die Hautzelle einmal vollständig erneuert haben. Danach soll man sie zweimal pro Woche verwenden.

Vestige Verdant Organic Mask

Vestige Verdant Organic Mask

Vestige Verdant Organic Mask – Erfahrungsbericht

Da ich keine Problemhaut habe, trage ich sie nicht so häufig auf wie empfohlen, sondern nur am Donnerstag Abend, damit die Haut zum Wochenende strahlt. So ist sie recht ergiebig und ich kann den Preis vor mir selber rechtfertigen ;) Für mich ist das Auftragen mittlerweile ein kleines Luxus-Ritual:

Die schwarze Maske lässt sich gut verteilen und riecht unauffällig. Erst merkt man nichts besonders, aber nach 5 Minuten fängt die Wundermaske an zu wirken! Ich meine damit nicht das typische Spannen, wenn eine Gesichtsmaske antrocknet, sondern man merkt, dass die Maske richtig arbeitet! Es wird warm, es prickelt, man hat das Gefühl, dass die Maske den ganzen Dreck aus den unteren Hautschichten zieht. Ich lasse sie gleich 10 Minuten drauf weil ich eine eher unempfindliche Haut habe und siehe da, nachdem ich sie abgewaschen habe ist da keinerlei Reizung, keine Rötung, keine Trockenheit – nur pure Haut, die sich so sauber anfühlt wie nach einem Frühlingsputz! Wie empfohlen verwende ich 30 Minuten nach der Maske erstmal keine Pflegeprodukte, damit sie nachwirken kann. Erst zum Schlafengehen trage ich dann das ebenfalls göttliche Gesichtsöl Vestige Verdant Rare Oil Blend auf, dazu ein Testbericht in Kürze.

Vestige Verdant Organic Mask Selfie

Vestige Verdant Organic Mask Grusel-Selfie ;)

Ich bin sehr begeistert von dieser Maske und für mich ist sie ein definitiver Nachkauf, ich kann sie wirklich empfehlen. Und lass dich von meinem Grusel-Selfie nicht abschrecken! Kaufen kannst du die Vestige Verdant Organic Mask z.B. im Onlineshop Vegane Pflege.

Zum Shop: Vegane Pflege

Zur Website des Herstellers: https://www.vestigeverdant.de

Vestige Verdant Organic Mask gegen Cellulite

Übrigens soll die Maske nach Angaben des Herstellers auch wunderbar gegen Cellulite wirken. Ich hätte das auch längst schon ausprobiert, nur ist sie mir für großflächige Beinwickel dann doch etwas zu teuer und zu schade. Wenn aber jemand von euch damit Erfahrungen hat, würde ich mich über Kommentare freuen. Auch soll sie nach einigen Erfahrungsberichten bei Hautproblemen helfen, woran schon so manche Cortisonsalbe gescheitert ist. Meine Oma hat seit ca. 2 Jahren einen merkwürdigen, münzgroßen Fleck an der Wange, der manchmal auch nässt. Kein Hautarzt konnte wirklich sagen was es ist, keine Salbe hat geholfen, und da sie auch schon 94 ist, hat man es mittlerweile einfach akzeptiert. Ich werde die Maske mal an ihr ausprobieren und euch in 1 oder 2 Monaten hier erzählen, ob sie was bewirkt hat.

Die Vestige Verdant Organic Mask wurde uns vom Onlineshop Vegane Pflege zu Testzwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

von Nadine

Seit 2007 esse ich vegetarisch, seit 2010 lebe ich in allen Bereichen vegan. Außerdem bin ich Nerd, Juristin und tanze für mein Leben gern :) Hier findest du mich auf Facebook.

https://www.facebook.com/nadine.bode

One thought on “Im Test: Vestige Verdant Organic Mask

  1. Pingback: It's magic: Vestige Verdant Organic Peat Mask & Turbliss Bioactive Peat Mask

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.