Fliegst du bald in Urlaub? Dann schaue doch mal hier rein, ob du nicht als Flugpate einem Tier einen Flug in ein neues Zuhause anbieten könntest. Flugpate zu sein ist für dich kostenlos und unkompliziert, die Abwicklung wird von den Organisationen vor Ort übernommen.

Oder hast du dich im Urlaub in ein Tier verliebt und suchst nun einen Flugpaten, der es mitnimmt? Vielleicht hast du hier Glück, wir drücken die Daumen!

Alle Informationen, Angebote und Gesuche findest du auf unserer Facebook Page.


„Die kalte Schnauze eines Hundes
ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit
mancher Mitmenschen.“

Ernst R. Hauschka

Flugpaten Angebote

 

Was sind Flugpaten und warum werden sie gebraucht?

Insbesondere in Südeuropa werden Tiere nach Saisonende in Tötungsstationen gebracht, in denen sie nach Ablauf einer kurzen Zeit getötet werden. Das gleiche passiert mit Tieren, die vom Besitzer abgegeben oder auf der Straße aufgegriffen werden. Viele Tierschutzorganisationen und Tierheime engagieren sich darin, diese Tiere so schnell wie möglich nach Deutschland zu vermitteln.

Da viele Fluggesellschaften „alleinreisende“ Tiere aber gar nicht befördern oder nur für sehr viel Geld, sind sie auf die Hilfe von Reisenden angewiesen, die ein Tier als Flugpate auf dem Rückweg nach Deutschland mitnehmen.

Für einen Flugpaten ist die Mitnahme eines Tieres völlig kostenlos und unkompliziert!

Im Vorfeld erledigen die Tierschutzvereine zunächst alle Zoll-Formalitäten (Impfungen, Chips, Kastrationen). Dann bringen sie die Tiere rechtzeitig zum Flughafen, treffen sich dort mit dem Flugpaten, helfen beim Einchecken und versorgen die Tiere bis zum Transport. Die Tiere werden entweder im Frachtraum als Sondergepäck transportiert oder können, wenn sie ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten (in der Regel 6 kg), auch als „Handgepäck“ mit in die Kabine genommen werden.

Zurück in Deutschland werden die Tiere dann hinter der Zollsperre von den Tierschutzorganisationen, Tierheimen und/ oder von den neuen Besitzern abgeholt. Man muss sich keine Sorgen machen, auf einem Tier, leeren Boxen oder sonstigen Hilfsgütern „sitzen zu bleiben“.

Über die Frage, ob es sinnvoll ist, Tiere nach Deutschland zu bringen, obwohl es ja auch bei uns genug herrenlose Tiere in den Tierheimen gibt, lässt sich sicher diskutieren. Gerne könnt ihr dazu eure Meinung auf unserer Facebook-Seite äußern. Wir haben uns entschieden, die Arbeit der Tierschützer zu unterstützen, da uns diese Argumente einfach überzeugt haben:

  • Die meisten Tierschutzorganisationen nutzen einen Teil des Vermittlungsentgeltes dazu, auch die Ausgangslage in der Herkunftsländern zu verbessern, z.B. durch Kastrationen. Das Problem wird durch die Vermittlung von Tieren nach Deutschland also nicht lediglich verschoben.
  • Es werden in der Regel nur Tiere ausgeflogen, die entweder bereits vermittelt, oder aber leicht vermittelbar sind. Gerade kleinere Mischlinge aus südlichen Ländern sind beliebt, pflegeleicht und integrieren sich schnell.
  • Sollte durch die Vermittlung eines Tieres aus dem Ausland einem Tier in einem deutschen Tierheim tatsächlich die Chance auf Vermittlung genommen werden, so ist zu bedenken, dass es die Tiere in unseren Tierheimen relativ gut haben, auch wenn sie nicht vermittelt werden.
  • Da die Tierheime sich hauptsächlich durch Vermittlungsentgelte, Spenden oder selbst finanzieren, stellen volle Tierheime in Deutschland insbesondere für den Steuerzahler keine wirkliche Belastung dar.

Dem Flugpaten entstehen keinerlei Kosten und kaum Mühen!

Flugpaten Angebote und Gesuche auf Facebook

Hier könnt ihr unsere Flugpaten-Seite auf Facebook besuchen und auch dort eure Angebote und Gesuche posten: https://www.facebook.com/flugpaten/

Unter Zielflughäfen findet ihr bereits jetzt eine Auflistung der Reiseziele, für die üblicherweise Flugpaten gebraucht werden.

Der Seestern
Als ein junger Mann bei Sonnenuntergang den Strand entlang ging, sah er vor sich einen alten Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf. Nachdem er ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, warum er das denn tue. Die Antwort war, dass die gestrandeten Seesterne sterben würden, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen bleiben. „Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang und tausende Seesterne liegen hier“, erwiderte der junge Mann. „Was macht es also für einen Unterschied, wenn Du Dich abmühst?“ Der alte Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen. Dann meinte er: „Für diesen hier macht es einen Unterschied!“

Flugpaten: Beförderungsbedingungen der Airlines

Welche Fluggesellschaften befördern Tiere?

Nicht jede Fluggesellschaft transportiert Tiere. Manche befördern Tiere nur im Passagierraum oder nur im Frachtraum, andere gar nicht oder nur für viel Geld.

Wir haben recherchiert (Stand Juli 2015) und die Beförderungsbestimmungen für Tiere der wichtigsten Fluggesellschaften und Billigflieger zusammengefasst.

Bitte beachte zunächst die folgenden Hinweise:

Die Listen der Fluggesellschaften, die Tiere befördern und die derer, die es nicht tun, sind nicht abschließend. Findest du deine gebuchte Airline in beiden Listen nicht, schaue bitte in den AGBs deiner Airline nach.

Die hier aufgeführten Informationen gelten nicht für Blindenhunde und Diensthunde.

Die angegebenen Preise gelten für One-Way-Flüge und dienen nur deiner Information, da die Tierschutzorganisationen ohnehin alle Kosten übernehmen.

Die meisten Fluggesellschaften dulden nur wenige Tiere zeitgleich an Bord, es empfiehlt sich daher, den Transport eines Tieres frühzeitig anzumelden.

Falls die Kabine bereits ausgebucht ist, kann bei manchen Fluggesellschaften auch ein kleineres Tier im Frachtraum transportiert werden.

Die Gewichtsgrenzen beinhalten in der Regel auch das Behältnis, in dem das Tier transportiert wird.

Diese Fluggesellschaften befördern keine Tiere (außer evt. Führhunde oder Begleithunde):

Diese Fluggesellschaften befördern Tiere:

Für folgende Flughäfen werden besonders häufig Flugpaten gesucht:

Alicante (Spanien)
Almeria (Spanien)
Antalya (Türkei)
Araxos (Griechenland)
Athen (Griechenland)
Barcelona (Spanien)
Bari (Italien)
Bilbao (Spanien)
Bodrum (Türkei)
Brindisi (Italien)
Budapest (Ungarn)
Cordoba (Spanien)
Dalaman (Türkei)
Faro (Portugal)
Fuerteventura (Spanien)
Girona (Spanien)
Gran Carnaria (Spanien)
Granada (Spanien)
Hurghada (Ägypten)
Ibiza (Spanien)
Istanbul (Türkei)
Izmir (Türkei)
Jerez (Spanien)
Kairo (Ägypten)
Kavala (Griechenland)
Kefalonia (Griechenland)
Korfu (Griechenland)
Kos (Griechenland)
Kreta (Griechenland)
La Palma (Insel) (Spanien)
Lanzarote (Spanien)
Madeira (Spanien)
Madrid (Spanien)
Malaga (Spanien)
Mallorca (Spanien)
Malta (Malta)
Neapel (Italien)
Olbia (Italien)
Reus (Spanien)
Rhodos (Griechenland)
Rom (Italien)
Samos (Griechenland)
Santorin (Griechenland)
Sevilla (Spanien)
Teneriffa (Spanien)
Thessaloniki (Griechenland)
Valencia (Spanien)
Vitoria (Spanien)
Zakynthos (Griechenland)Falls dir weitere Zielflughäfen bekannt sind, für die üblicherweise Flugpaten gesucht werden, schreib uns doch eine E-Mail.

Jetzt als Flugpate zur Verfügung stellen und gewinnen!

Juhuuuuu, wir haben über 8000 Unterstützer auf unserer Facebook Flugpaten-Seite und das finden wir so klasse, dass wir euch gerne etwas zurückgeben wollen!

Als Partner für unsere Danke-Aktion haben wir SANDINI gewonnen die bequeme Reisekissen herstellen und uns 50 davon zur Verfügung stellen. Klasse, dass es Unternehmen gibt, die sich gerne für soziale Projekte, den Umweltschutz oder den Tierschutz engangieren!

>Hast du deinen Flug schon gebucht? Dann gehört du mit etwas Glück eines der 50 SANDINI TravelFix Reisekissen samt praktischer Aufbewahrungstasche im Wert von 39,90 Euro vielleicht schon bald dir. Die Reisekissen werden in den nächsten Wochen über verschiedene Kanäle verlost, die wir dir hier verraten werden, die Farbe kannst du dir bei Gewinn aussuchen. Hier findest du die aktuelle Gewinnchance:

Leider ist dieses Gewinnspiel abgelaufen! Bald gibt es ein neues :)

Was macht die SANDINI Reisekissen so bequem?

Kennst du das? Du bist auf einer langen Reise im Auto oder Flugzeug, du willst schlafen… doch egal wie du dich legst, deine Kopf hat ein Eigenleben und bleibt einfach nicht in Position. Am Ende kommst du völlig gerädert an, dabei hätte man diese Zeit so schön mit Erholung nutzen können. Abhilfe können hier Reisekissen schaffen, doch auch hier versagen die meisten und bleiben nicht dort, wo man sie braucht.

Anders das SANDINI Reisekissen. Mit seinem stabilen Klettverschluss kannst du das SANDINI TravelFix® Reisekissen enger oder weiter einstellen. Durch Drehen kannst du es positionieren, dass dein Kopf im Schlaf bestmöglich unterstützt wird:

Weitere Informationen zu den SANDINI Reisekissen findest du hier: https://www.sandini.de/