2017 FLEISCHPREIS INDEX: Deutschlands Fleischkonsum im oberen Viertel

2017 FLEISCHPREIS INDEX: Deutschlands Fleischkonsum im oberen Viertel
5 (100%) 2 Bewertung[en]

Letzte Woche ist mir die 2017 FLEISCHPREIS INDEX Studie in den Posteingang geflattert, vielleicht interessiert sie euch.

fleischkonsum-deutschland

Schockierend finde ich, dass sich Deutschland von 52 Ländern auf Platz 12 befindet, was die Menge des Fleischkonsums in kg pro Person im Jahr betrifft, also im ersten Viertel. Ich hätte vermutet, dass wir weit weniger Fleisch konsumieren, als z.B. die USA (Platz 17) oder Griechenland (Platz 25). Österreich ist mit Platz 3 sogar ganz weit vorne. Sind wir wirklich SO unterschiedlich?

Gleichzeitig liegt Deutschland bei der benötigten Arbeitszeit in Stunden, um das jeweilige Fleisch erwerben zu können, weit unten auf Platz 39-48. Fleisch ist bei uns also viel zu billig, aber das haben wir ja schon gewusst.

Die Studie wurde von Caterwings durchgeführt.

„Unsere Studie, die ursprünglich als Marktanalyse gedacht war und Aufschluss über Kosten und Preise in der Catering-Branche geben sollte, hat einige wichtige Fragen aufgeworfen”, sagt Zaterwings CEO Alexander Brunst. “Globale Ungleichheit ist ein ernstes Problem und es wird deutlich, dass das Thema Lebensmittelpreise bei der weltweiten Auseinandersetzung mit den Auswirkungen von Globalisierung auf der Tagesordnung stehen sollte.“

Wer die genauen Zahlen sehen will, sollte hier mal reinschauen:

https://www.caterwings.de/caterers/2017-fleischpreis-index/

by Nadine

Seit Frühjahr 2010 lebe ich vegan, seit 2007 bin ich Vegetarierin. Außerdem Nerd, Juristin und Tanzfanatikerin :) Hier findest du mich auch: Facebook

https://www.facebook.com/nadine.bode

if( has_post_thumbnail() ) $bg = get_post_thumbnail_id();

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.