5 Tipps zu „Vegan in New York“

5 Tipps zu „Vegan in New York“
5 Sterne / 2
Meinung(en)

Endlich komme ich mal dazu ein bisschen von meinem Trip in die USA zu schreiben, bzw. werde ich mich auf New York beschränken, da der Rest – was „veganes Reisen“ angeht – nicht wirklich erwähnenswert ist. Eher erschreckend… Wirklich. Man könnte meinen, die Amerikaner essen zum Frühstück irgendwas mit Ei und den Rest des Tages Fleisch – was sich, je weiter man nach Süden kommt, steigert. Da wird man nicht immer satt, weil es oft keine Alternativen gibt. Ich hatte leider auch nicht immer Zeit, mich vorab zu informieren. Yelp war oft unser bester Freund!

new-york-city-travelling-ve

New York, New York!

Aber fangen wir doch mal mit der Stadt die niemals schläft an. Ich war 10 Jahre nicht dort und es hat sich immens viel verändert. Vor allem was die Restaurant-Vielfalt angeht. Da war New York ja schon immer ganz weit vorn, jetzt aber vor allem was „organic eating“ angeht. Alles ist „organic“ – sogar der Hotdog an der Ecke – ja sicher! ;-)  Der Vorteil der ganzen Geschichte ist, dass auch vegane Restaurants oder vegane Alternativen in Restaurants boomen.

Da ich mit meinem nicht veganen Mann und meinen noch weniger veganen 2 kleinen Kindern New York unsicher gemacht habe, war für mich alles eine Herausforderung, vor allem Restaurantsuche und Shopping (kaum vorhanden…). Essen ist bei meinen Kids ein ganz kompliziertes Thema und ich bin froh, wenn ich überhaupt was in sie reinkriege. Deshalb  sind meine Träume von veganem Bibimbap um die Ecke vom Hotel und veganen Törtchen Downtown wie Seifenblasen zerplatzt. Das hier ist der ultimative „Ich hab keine Zeit groß rumzusuchen und muss nehmen, was ich kriegen kann“-Guide für New York.

veja-taua-vegan-sneakers

Meine treuen Begleiter auf langen Märschen: Die Veja Taua

1. Veganes Fast Food

Mein Favorit war da „Fresh & Go“ – mittlerweile gibt es von der Kette zig Filialen in New York und das vegane Angebot ist wirklich außerordentlich groß und sehr gut. „Fresh from the farmer“ ist gerade ein riesen Trend in New York und somit ist das Angebot an Bio-Fast-Food entsprechend groß. Hier mal ein Einblick in die Tageskarte von „Fresh & Go“: https://freshandconyc.com/freshandco_menu.pdf – da kriegt man Hunger, gell ;-)

Eine komplett vegane Fast Food Kette ist Blossom du Jour. Mit insgesamt 5 Filialen in Manhattan ist man da auch flott und günstig bedient.

Richtig lecker fanden wir (alle!!!) Roti. Nennt sich mediterranes Grill-Restaurant, ist aber irreführend… Wir hatten dort die Reisschale, die man sich selbst aus einer großen Auswahl an Zutaten (auch vegan natürlich!) bestücken kann. Hat wirklich bombig geschmeckt.

2. Vegan an der Imbissbude

veganer-snack-bryant-park-nyc

Ja, auch an manchen Imbissbuden gab es vegane Speisen. Das kennt man hier ja noch nicht so, da ist New York wirklich ein bisschen weiter. Allerdings dachte ich, ich krieg an jeder 2. Bude einen Veggie-Burger oder nen Tofu-Hotdog. Nö, war nicht…

Aber am Bryant Park gab’s einen ganz netten Stand von der Kette „Le Pain Quotidien“, die Deutschland leider ausgespart hat. In den Läden selbst gibt es ein gutes vielfältiges veganes Angebot und so auch an ihrem Stand im Bryant Park, wenn’s mal schnell gehen soll.

veganer-snack-im-bryant-park

Noch dazu kann man sein Essen dann in der wunderschönen Anlage genießen mit Blick auf Skyline und mit ein bisschen Glück auf eine Tai Chi Klasse.

tai-chi-at-bryant-park-new-york-city

3. Vegane Klamotten, Schuhe und Taschen

Wie ich am Anfang schon erwähnt habe, war das Einkaufen mit meiner Männermeute nicht so einfach. „Maamaaaa, wie lange denn noch?“, „Ich will da aber nicht rein.“, „Ich will zum Lego-Store.“ – ich hätte ja nie gedacht, dass ich mich mal darüber freuen würde, zu Lego zu kommen. Ok, das ist nicht ganz richtig. Ich habe mich gefreut, weil meine Jungs da eine zeitlang beschäftigt waren und ich in aller Ruhe zum „Free People“-Store um die Ecke am Rockefeller Center (49. Straße) gehen und in aller Ruhe stöbern konnte.

Free People hat eine sehr große Auswahl an veganen Lederprodukten – wunderschöne Schuhe und Taschen, außerdem ist der Bohemian Style einfach traumhaft! Free People gibt es übrigens auch online! https://www.freepeople.com/

Vegane Taschen – noch dazu richtig schicke – findet man auch bei Urban Outfitters. Es gibt einen sehr großen Laden auf der 5th Avenue.

4. Vegane Leckereien der Extraklasse

Erin McKennas Bakery – ich war 3 Blocks vom Paradies entfernt, da fangen die Kinder an zu jammern und mein Mann ruft ein Taxi. Wir hatten schon einen ordnetlichen Marsch hinter uns, es war heiß und meine Männer kannten kein Erbarmen. Somit kann ich hier leider keinen Bericht zu liefern, aber ich schwöre, beim nächsten Mal flieg ich alleine (oder mit Nadine ;-) ) rüber und dann lass ich mich vom Flughafen aus direkt dort hin fahren!

5. Vegan bei Sephora

too-faced-lipstick-mascara-

Ich war überrascht, dass auch Sephora eine solide Auswahl an veganen Produkten hat. Die Liste an „Cruelty Free“ Produkten ist ellenlang, aber „Cruelty Free“ ist nicht vegan. Es gibt ein paar Hersteller, deren Palette komplett vegan ist.

  •  Obsessive Compulsive Cosmetics
  • SpaRitual
  • The New Black

Viele haben aber eine Reihe veganer Produkte in ihrem Angbot – man sollte also beim Einkauf vorher einen Blick in die Vegan-Listen der einzelnen Hersteller werfen. Viele haben die Listen direkt auf ihrer Website wie mein neuer Liebling: Too Faced! Der Mascara „Better Than Sex“ ist einfach GROSSARTIG! Ich liebe das Zeug! Und der Melted Lippenstift hat sich nun auch in meine Sammlung roter veganer Lippenstifte eingereiht. (Vegan Liste Too Faced unter Punkt 7 der FAQs)

Chaotin durch und durch

Ich weiß nicht, wie ihr da so drauf seid, aber ich bin, was reisen angeht, ziemlich chaotisch. Ich plane meistens nicht viel und reise quasi einfach drauf los. Mit Kindern geht das nicht mehr ganz so wie früher, aber einen wirklichen Plan kann man mit denen auch nicht machen. Da muss man schaun, wie die Laune ist und los geht’s. Dementsprechend war der ganze Urlaub – vor allem, was die Restaurantsuche angeht – super chaotisch und ich war froh, wenn ich was zwischen die Zähne bekommen habe. Geht es Euch da auch so? Wie halten es die Eltern unter Euch?

empire-state-building-new-y

New York ist definitiv ein toller Ort, ich vermisse die Stadt jetzt schon. Auch oder gerade mit Kindern lohnt sich ein Trip dorthin. Wenn ihr was plant oder Fragen habt, könnt ihr mir die gerne stellen. Ich kann jetzt ganz frische Infos liefern ;-) Den Mietwagen hatten wir übrigens relativ günstig mit einem Sunny Cars Gutschein gebucht!

von Sonja

Nadine und ich sind seit über 30 Jahren befreundet und sie hat mich mit dem "bösen Vegan-Virus" infiziert ;-) Seit längerem blogge ich nun für TerraVeggia und schiesse viele der Fotos, die ihr hier seht. Ich bin verheiratet, habe 2 zuckersüße Jungs und nebenbei auch noch einen richtigen Job, deshalb bleibt nicht immer viel Zeit. Aber wie heißt es so schön, wenn etwas Spaß macht, schafft man dafür immer Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.