Fehlende „vegan“-Kennzeichnungen

Fehlende „vegan“-Kennzeichnungen
5 Sterne / 2
Meinung(en)

codecheck-vegan-check-2

Komme gerade völlig genervt aus unserem Alnatura raus. Ich wollte eigentlich ein paar Lebensmittel einkaufen und ein bisschen Kosmetik. Letzteres hat sich mehr als schwer gestaltet. Aufgabe: Finde in einem Alnatura-Laden einen veganen Lippenstift! Man könnte meinen, dass eine Ladenkette wie Alnatura es einem leicht macht und entsprechend kennzeichnet. Pustekuchen. Aber – und da kann auch Alnatura nix für – die Hersteller sind genauso schlampig mit den Kennzeichnungen und das treibt mich in den Wahnsinn.

veganer-nagellack-1

Codecheck hilft!

Die App Codecheck war mir heute behilflich. Für die, die sie noch nicht kennen: Man scannt den Strichcode und bekommt alle Inhaltsstoffe gelistet. Außerdem weißt die App deutlich darauf hin, wenn ein Produkt vegan (oder eben nicht vegan) ist, wenn es Gluten oder Lactose enthält und es wird eine Nährstoffampel angezeigt. Der Scanner funktioniert super schnell, aber irgendwann ist mir dann doch die Lust vergangen, sämtliche Codes zu scannen und nach dem “vegan”-Hinweis zu suchen. Also nahm ich mir die Hilfe einer Verkäuferin. Die war suuupernett und ist die einzelnen Kärtchen der Hersteller mit den Inhaltsstoffen durchgegangen und – was soll ich sagen – kam auch nicht wirklich weiter.

Fazit: In dem ganzen Alnatura-Shop gab es (glaub ich, man weiß ja nie, was die noch so verstecken…) nicht einen einzigen veganen Lippenstift. Und das, obwohl dort Marken wie Dr. Hauschka, Benecos, Logona, Santé und Lavera vertreten waren, die durchaus viele vegane Produkte in ihrem Sortiment anbieten.

Ich hab leider nicht die ganzen Veganlisten auswendig im Kopf und ich bin es mittlerweile auch leid, mir meine Kosmetik ständig online zu bestellen. Und Lippenstifte sind echt ein leidiges Thema! Was hab ich da schon bestellt und der Lippenstift kam an und die Farbe sah ganz anders aus als auf dem Bildschirm. Gerade hat Nadine via What’s App meinen ganzen Frust abgekriegt. Nun kenne ich mich ja mittlerweile ein bisschen aus und weiß ungefähr, welcher Hersteller vegane Produkte anbietet, aber was macht denn bitteschön jemand, der gerade erst in die Materie einsteigt? Codecheck ist da schon eine immense Hilfe, aber beim Großeinkauf echt mühsam. 

Frustkauf vorprogrammiert

Mir ist schon klar, dass es teilweise nicht direkt draufsteht, weil die Zertifikate fehlen, aber wenn es in allen Online-Shops als vegan ausgezeichnet ist, warum dann nicht auch bei Alnatura im Laden? Ist das in Euren Bio-Märkten denn auch so, oder gibt es da Filialen, die es besser machen? Ich fänd’s so toll, wenn man wenigstens eine Liste mit veganen Produkten an den Aussteller hängen könnte. Das kann doch nicht so kompliziert sein. Aus lauter Frust, weil ich keinen Lippenstift bekommen habe, gab’s dann Nagellack von Santé. Der ist vegan. Genau wie der von Benecos… Steht’s drauf oder dran? Nö. Nervig!

veganer-nagellack-2

Geht es Euch denn auch so bei Euren Einkäufen? Oder liegt es daran, dass ich mich einfach nicht gut genug auskenne? Das sollte ja eigentlich gerade nicht ausschlaggebend sein, oder? So richtig leicht macht es einem die Kosmetikindustrie nicht… Und Alnatura auch nicht. Habt ihr Tips oder Tricks, die den Einkauf im normalen Ladengeschäft vereinfachen? Auch ich lerne gerne noch dazu!

von Sonja

Nadine und ich sind seit über 30 Jahren befreundet und sie hat mich mit dem "bösen Vegan-Virus" infiziert ;-) Seit längerem blogge ich nun für TerraVeggia und schiesse viele der Fotos, die ihr hier seht. Ich bin verheiratet, habe 2 zuckersüße Jungs und nebenbei auch noch einen richtigen Job, deshalb bleibt nicht immer viel Zeit. Aber wie heißt es so schön, wenn etwas Spaß macht, schafft man dafür immer Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.