Floradix® Sport Eisen bei erhöhtem Eisenbedarf und sportlicher Belastung

Floradix® Sport Eisen bei erhöhtem Eisenbedarf und sportlicher Belastung
5 Sterne / 2
Meinung(en)

Anzeige

Heute will ich euch Floradix® Sport Eisen vorstellen, ein veganes Tonikum speziell für erhöhten Eisenbedarf bei sportlicher Belastung. Floradix Sport Eisen setzt auf Natürlichkeit: Es kommt ohne Alkohol, Laktose, Gluten, Konservierungsstoffe, künstliche Süßstoffe und Aromen aus.

Floradix® Sport Eisen

Zur Vorgeschichte

Bevor ich erst Vegetarier und später Veganer wurde, war ich massivster Fleischesser. Ja ich weiß, Schande über mich, ich kann es selbst kaum mehr glauben. Gedankenlos habe ich zu jeder Tages- und Nachtzeit Fleisch in mich gestopft, selbst auf dem Rückweg vom Club nachts nach Hause musste es an der Tankstelle noch ein BiFi sein. Dennoch hatte ich immer massiven Eisenmangel und zwar seit Einsetzen meiner Menstruation. Diese fällt schon mein Leben lang ungewöhnlich stark aus, ohne dass dafür jemals ein organischer Grund wie Hormone oder Endometriose gefunden wurde. Ich hatte mich einfach damit abgefunden, dass mein Eisenmangel erblich ist, denn meine Mutter hatte das gleiche Problem. Jahrelang musste ich als Fleischesser immer wieder hochdosierte Eisentabletten einnehmen. Diese wiederum haben Nebenwirkungen, da es sich letztlich um Schwermetalle handelt.

Die typischen Eisenmagel-Symptome hatte ich übrigens nicht, wie Erschöpfung, Müdigkeit, Vergesslichkeit, Schlafstörungen, blasse Haut, rissige Lippen oder brüchige Fingernägel. Auch viel Kraft hatte ich immer im Sport. Lediglich meine Kondition hätte besser sein können.

Als ich dann meine Ernährung umgestellt hatte, ist allerdings etwas interessantes passiert: Die Stärke der Blutungen blieben gleich, doch mein Eisenmangel wurde weniger! Nach der Umstellung meiner Lebensweise hat mir meine Frauenärztin, die eher naturmedizinisch denkt, Floradix® empfohlen. Damit könne man nichts falsch machen und sie selber nehme Floradix vorbeugend, obwohl sie weder Vegetarierin noch Veganerin ist. Mehr oder weniger regelmäßig nehme ich seitdem mal eine Flasche zur Kur und halte damit über Jahre einen konstanten Eisenspiegel, der zwar nicht super ist, aber voll im Rahmen der Normwerte.

Eisenmangel bei Veganern und Vegetariern?

Daher eines vorweg: Ich bin nicht der Meinung, dass Eisenmangel ein hausgemachtes Problem von Veganern oder Vegetariern ist. Medizinisch kann ich das zwar nicht belegen, aber meine eigene Erfahrung und die vieler anderer Veganer spricht dagegen. Eisenmangel kann verschiedene Ursachen haben: Entweder wird zu wenig Eisen mit der Nahrung aufgenommen, zu viel verloren, z.B. durch Sport oder starke Menstruation oder die Eisenresorption ist gestört, z.B. wegen Magen- und Darmproblemen oder durch Belastung mit anderen Schwermetallen wie Aluminium oder Blei. Eisenmangel ist eine der häufigsten Mangelerscheinungen überhaupt: Ca. ein Viertel der Weltbevölkerung ist davon betroffen – und so viele Veganer und Vegetarier gibt es ja leider nicht!

Da besonders viel Eisen auch beim Sport gebraucht, aber auch verbraucht wird und da ich mir zum neuen Jahr fest vorgenommen habe, mit Paulchen, dem neuen Hund meiner Eltern, regelmäßig joggen zu gehen, kam das relativ neue Floradix® Sport Eisen als Nahrungsergänzungsmittel genau zum richtigen Zeitpunkt.

Was ist drin in Floradix® Sport Eisen?

Drin sind u.a. Eisen, Magnesium, Kupfer, Vitamin B1, B2, B6 und B12 und typisch für Floradix ganz viele gesunde Kräuterauszüge:

Wässriger Kräuterauszug (40 %) (aus Grünem Haferkraut, Zitronenverbenenblättern, Apfelfrüchten, Spinatblättern, Lemongras, Brennnesselblättern, Hibiskusblüten, Hagebuttenschalen, Curcumawurzel, Teufelskrallenwurzel, Ingwerwurzel, Pfefferminzblättern), Birnensaftkonzentrat, Magnesiumgluconat, rotes Traubensaftkonzentrat, Wasser, Rote Bete-Saftkonzentrat, L-Carnitin-LTartrat, Magnesiumhydrogencitrat, Hagebuttensaftkonzentrat, Acerolasaftkonzentrat, Eisen(II)-gluconat, Limettenextrakt, Nicotinamid (Niacin), Vanilleextrakt, natürliches Aroma, Zinkcitrat, Natrium-Riboflavin-5′-phosphat (Vitamin B2), Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6), Kupfergluconat, Thiaminhydrochlorid (Vitamin B1), Cholecalciferol (Vitamin D3), Methylcobalamin (Vitamin B12).

Floradix® Sport Eisen Zusammensetzung

Also alles feine Sachen, die Sportler gut gebrauchen können:

  • Eisen trägt zu einem normalen Sauerstofftransport im Körper und der normalen Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin bei.
  • Eisen, Magnesium, Kupfer, Vitamin B1, B2, B6 und B12 unterstützen den normalen Energiestoffwechsel.
  • Magnesium und Vitamin D tragen zu einer normalen Muskelfunktion bei.
  • Vitamin D trägt zum normalen Knochen-Erhalt bei
  • Magnesium unterstützt das Elektrolytgleichgewicht
  • Magnesium und Zink tragen zu einer normalen Eiweißsynthese bei
  • Kupfer trägt zu einem normalen Eisentransport im Körper bei.
  • Auch Vitamin C ist dabei, denn grundsätzlich lässt sich die Eisenaufnahmefähigkeit des Körpers durch eine zeitnahe Gabe von Vitamin C steigern. Normalerweise heißt es immer, zum Eisen ein Glas Orangensaft oder warme Zitrone trinken, das ist mit Floradix® Sport Eisen dann nicht mehr nötig.
  • L-Carnitin wurde ja in letzter Zeit etwas differenziert bewertet, vor allem im Hinblick auf atherosklerotische Plaques und erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen. Dazu habe ich aber im Ärzteblatt eine interessante Studie gefunden, die vermuten lässt, dass Vegetarier und Veganer von dieser Problematik nicht betroffen sind:

„Der Verzehr von rotem Fleisch führt bei Fleischliebhabern, nicht aber bei Vegetariern zu einem Anstieg eines Stoffwechselprodukts von Carnitin, das in tierex­perimentellen Studien in Nature Medicine (2013; doi: 10.1038/nm.3145) die Bildung von atherosklerotischen Plaques förderte und beim Menschen mit einer erhöhten Rate von Herzerkrankungen assoziiert war.“ („Darmflora, Carnitin und das kardiale Risiko von Fleischessern“, Montag, 8. April 2013

Übrigens: Salus produziert schon seit 2002 zu 100 % CO2-neutral! Strom wird selbst aus Wasser und Sonne erzeugt und deckt bis zu 90 % des Bedarfs. Den Rest bezieht Salus aus regenerativen Quellen.

Floradix® Sport Eisen Konsistenz

Wie schmeckt Floradix® Sport Eisen und wie wird es eingenommen?

Der Hersteller sagt, die Einnahme ist morgens vor dem Frühstück oder auch abends möglich. Ich habe beides probiert und bleibe definitiv bei morgens 😉 An dem Abend, als ich Floradix getestet habe, lag ich um 3 Uhr nachts immer noch hellwach im Bett. Mich scheint es also wach zu machen. Auch sonst muss ich sagen fühle ich mich gerade in Anbetracht dessen, dass ich aus privaten Gründen gerade massiv unter Stress stehe und kaum Schlaf bekomme, ziemlich fit und ich nehme das Präparat erst seit einigen Tagen. Ich werde mal zwei Flaschen durchnehmen und euch dann nochmal berichten, ob ich mich insgesamt besser und vor allem leistungsfähiger beim Sport fühle!

Der Geschmack ist Ansichtssache. Ich persönlich mag ihn sehr, vor allem wenn er frisch aus dem Kühlschrank kommt. Er schmeckt schön kräuterig, gesund und süß, obwohl keine Süße extra beigefügt wurde. Die Konsistenz ist eher dickflüssig.

Wer Floradix mal testen will: 1 Packung à 250 ml kostet 14,95 Euro. Auf der Floradix Website könnt ihr im Januar auch 25 Packungen gewinnen, schaut einfach vorbei!

Floradix® Sport Eisen Gewinnspiel

Noch ein paar Tipps bei Eisenmangel

Wenn du wie ich zu denen gehörst, die immer eher ein bisschen zu wenig Eisen haben, hier noch ein paar Tipps:

  • Tannine in Kaffee und Tee hemmen die Aufnahme von Eisen.
  • Trinke statt dessen lieber ein Glas O-Saft oder warme Zitrone zum Frühstück, denn Vitamin C fördert die Aufnahme.
  • Beerenfrüchte, Kiwi oder Zitrusfrüchte ins Müsli gemischt haben den gleichen Effekt.
  • Iss Hirse zum Frühstück! Seit ich Hirse esse, ist mein Eisenspiegel noch besser geworden. Unter der Woche mische ich Hirseflocken zusammen mit anderen Müslis, da Hirseflocken pur nicht so gut schmecken. Am Wochenende darfs dann gerne ein leckerer Hirsebrei aus ganzen Körnern sein. Aufgekocht mit Pflanzenmilch, dazu frisches Beeren und Zimt ein Traum!
  • Esse viel grünes Blattgemüse (z.B. Spinat, Kohl, Feldsalat), Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen, Linsen, Erbsen), Vollkorngetreide (z. B. Vollkornbrot, Hirse, Haferflocken), Nüsse (z.B. Haselnüsse, Mandeln), Samen (z. B. Sesam) und ungeschwefelte Trockenfrüchte (z. B. getrocknete Pflaumen und Aprikosen).

#FloradixSportEisen #Salus

by Nadine

Seit Frühjahr 2010 lebe ich vegan, seit 2007 bin ich Vegetarierin. Außerdem Nerd, Juristin und Tanzfanatikerin :) Hier findest du mich auch: Facebook

https://www.facebook.com/nadine.bode

if( has_post_thumbnail() ) $bg = get_post_thumbnail_id();

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.