goodsociety – nachhaltige, faire, organic und vegane Jeans

goodsociety – nachhaltige, faire, organic und vegane Jeans
4.8 Sterne / 8
Meinung(en)

Mehr vegane Jeans findest du in unserem Blogpost: Nachhaltige und vegane Jeans – 26 Labels


Direkt zur Bildergallerie

Warum nachhaltige und vegane Jeans?

Wusstest du, dass für die Herstellung einer Jeans aus Baumwolle ca. 8.000 Liter Wasser benötigt werden? Das Wasser wird zunächst für die Bewässerung der Baumwolle benötigt, die oft in sehr trockenen Gegenden angebaut wird. In den Fabriken dann braucht es Unmengen von Wasser, um die hoch giftigen Chemikalien wieder auszuwaschen, die den Jeans den beliebten Used-Look verpassen. Das Wasser gelangt ungefiltert als Abwasser in die Flüsse – eine Katastrophe für die Natur und auch Arbeiter, die mit diesen Chemikalien hantieren, werden oft krank. Und dann bestehen die Backpatches in der Regel auch noch aus Leder! Alles gute Gründe, eine nachhaltige und vegane Jeans zu suchen.

Und was soll ich sagen: Die Suche nach DER veganen Jeans hat für uns ein Ende, denn wir haben goodsociety gefunden!

goodsociety-patch-vegan

goodssociety Jeans sind nicht nur vegan und PETA approved, sondern darüber hinaus auch organic, nachhaltig und fair produziert. Die Jeans haben uns so gut gefallen, dass wir auf unserer Foto-Rundreise über den Wild Atlantic Way in Irland kaum etwas anderes getragen haben. „BE GOOD TO YOURSELF“ lautet das Motto des 2007 in Amerika gegründete Brands und dieses Motto ist Programm. Die Jeans sitzen dermaßen bequem, dass man sie gar nicht mehr ausziehen möchte!

Die Herstellung

Die Jeans werden in Italien aus feinster biologisch angebauter Baumwolle gefertigt, haben recycelte Metallknöpfe und Nieten und vegane Backpatches aus Alcantara. Die baumwollanbauenden Partnerbetriebe in Pakistan, Indien und der Türkei folgen den strengen Regeln des GOTS (Global Organic Textile Standard), das für die ganze Anbaukette gilt und geregelte Arbeitszeiten sowie eine gerechte Entlohnung für die beschäftigten Bauern und Landarbeiter einschließt. Die Veredelung mit Laser und Ozon ist umweltfreundlich, spart fast die Hälfte des Wasserverbrauchs herkömmlicher Jeans und mehr als ein Viertel des Energieeinsatzes. goodsociety spendet ein Viertel seines Unternehmensgewinns an die SA Foundation, eine Organisation, die sich für junge Mädchen, die zur Prostitution gezwungen wurden oder Opfer von Menschenhandel geworden sind, einsetzt. Seit 2013 unterstützt goodsociety außerdem die internationale Umweltschutzorganisation Treedom beim Wiederaufbau von Waldbeständen und somit bei der CO2-Absorption.

Die Slim Damenjeans

Ich mag es ja gerne eng, und darum war das erste Modell meiner Wahl die Slim, und die habe ich mittlerweile in 4 Waschungen. Die Slim sitzt angenehm eng, aber nicht hauteng. Der hintere Teil ist etwas höher geschnitten, so dass man sich bücken und setzen kann, ohne gleich den Po zu zeigen. Die geschwungenen Taschen auf dem Po setzen hier schöne Akzente. Der vordere Teil ist etwas niedriger geschnitten und hat tiefe Taschen, wo einiges reinpasst. Was mich aber ganz besondes begeistert: Normalerweise wasche ich Jeans nach ein oder zwei Tagen bereits, da so gut wie alle Modelle bei mir aus der Form gehen. Ja ich weiß, nicht gut für die Umwelt, ich arbeite daran… Bei goodsociety ist das anders, auch nach zwei Tagen tragen sieht die Slim noch top aus! Ich empfehle, sie einen Tick zu eng zu kaufen, denn sie gibt ein wenig – aber wirklich nur ein wenig – nach und wird nach einer Stunde tragen erst so richtig bequem, ohne aus der Form zu gehen.

Mit den Größen ist es ein wenig komplizierter: Je nach Waschung fallen die Größen unterschiedlich aus. Die Slim Lines fällt sehr eng aus, hier habe ich eine 28/32 gebraucht, normalerweise trage ich eine 27/32. Die Slim Heringbone fällt ziemlich größengenau aus, hier komme ich mit einer 27/32 aus. Die Slim black silver war mir in 27/32 nach einem Tag tragen fast einen Tick zu weit, hier hätte ich wahrscheinlich sogar 26 nehmen können. Die Slim black one wash wiederum fällt größengenau aus, 27/32 hat perfekt gepasst. Die Länge 32 fällt relativ lang aus, was für mich perfekt ist. Stehst du zwischen 2 Größen, solltest du aber eher die kleinere wählen.

Sonjas Meinung: Ich hab mir die Slim Lines zugelegt und breche jetzt mal ne Lanze für die Ü-W30-Figur. Ich trage Jeansgröße 31/32 in der Slim Lines und muss sagen, dass die echt knapp ausfällt. Sitzt aber in der Größe bei mir nach 1-2 Mal tragen perfekt. Auch die Länge ist super. Die Waschung sieht richtig gut aus und wirkt in Kombination mit einer weißen Bluse sehr elegant. Außerdem hatte ich die Kyanos in Slim anprobiert. Die wiederum war in 31/32 für mich fast zu weit und leider zu kurz. Deshalb ging sie zurück. Ich muss mich was die goodsociety Jeans angeht erst eingrooven, aber mag sie wirklich sehr gern – vor allem weil sie etwas höher geschnitten sind und eine wundervolle Figur formen (auch jenseits einer für mich völlig utopischen Größe 27 ;-)). Da ich zur Zeit meinen Kleiderschrank ausmiste und Stück für Stück austausche (mehr dazu folgt hier im Blog), kommt ohne Zweifel noch die ein oder andere goodsociety Jeans dazu. Meinem Mann hab ich übrigens auch direkt eine verpasst.

Die Slim Straight Herrenjeans

Jörg hatte sich für zwei Slim Straight Modelle entscheiden. Auch bei ihm fielen die Größen unterschiedlich aus, die dunklere saß etwas enger als die hellere. Beide passten nach kuzem Eintragen aber perfekt. Jörg ist eigentlich kein Slim-Träger und hatte erst Bedenken. Die Slim Straight fällt aber überhaupt nicht eng aus und sitzt richtig gut am Mann :)

Der Preis

Preislich liegen goodsociety Jeans alle zwischen 129 und 169 Euro. Nicht gerade günstig, ich weiß, aber gute Qualität und faire Produktion hat nun mal ihren Preis. Tipp: Einige Slim Modelle gibt es gerade im Sale ab 89 Euro!

goodsociety Jeaans kaufen

Kaufen könnt ihr goodsociety z.B. bei Greenality, goodsociety oder Loveco.

Hier ein paar Impressionen von unseren Trip mit jeder Menge goodsociety Jeans :)

goodsociety-black-one-wash

goodsociety-slim-straight-herren-jeans-vegan

goodsociety-black-slim-jeans

goodsociety-jeans-lines-slim

goodsociety-jeans-vegan-slim-straight

goodsociety-jeans-vegan-slim-straight-blau

goodsociety-mens-jeans-slim-straight

goodsociety-slim-black-one-wash

good-society-slim-lines-vegan

goodsociety-slim-lines-jeans

goodsociety-slim-lines

goodsociety-slim-jeans-lines

goodsociety-slim-jeans-black-one-wash

good-society-slim-black-silver

goodsociety-vegane-jeans-men-slim-straight

good-society-heringbone-slim-jeans-po

goodsociety-mens-vegan-slim-straight-jeans-blue

goodsociety-slim-straight-blau

good-society-slim-straight-mens

good-society-slim-straight-vegan

goodsociety-vegane-jeans-slim-straight

goodsociety-vegan-jeaans-herren-slim-straight

goodsociety-vegan-jeans-black-one-wash-slim

goodsociety-vegan-slim-straight-mens

von Nadine

Seit 2007 esse ich vegetarisch, seit 2010 lebe ich in allen Bereichen vegan. Außerdem bin ich Nerd, Juristin und tanze für mein Leben gern :) Hier findest du mich auf Facebook.

https://www.facebook.com/nadine.bode

7 Kommentare zu “goodsociety – nachhaltige, faire, organic und vegane Jeans

  1. Pingback: Recap Innatex 39 - Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien - TerraVeggia

  2. Pingback: Nachhaltige und vegane Jeans – 22 Labels - TerraVeggia

  3. Pingback: Ethical Fashion Show und Green Showroom in Berlin - TerraVeggia

  4. Sonja says:

    Hallo liebe Margo, ich hab in meiner ersten Schwangerschaft 30 kg zugenommen und bei mir ist das Märchen von „Nach der Geburt ist die Hälfte weg“ und „Pfunde schmelzen durch’s Stillen“ leider nicht aufgegangen. Da half nur Disziplin und Bewegung (und ich schreib jetzt extra Bewegung, weil es auch ohne Sport geht – Gott sei dank!). Man muss nur mal den Willen finden. Bei mir waren es tatsächlich Jeans. Ich wollte einfach wieder die gängigen Jeansgrößen passen. So ein Ziel ist nicht der übelste Start! Allerdings kenne ich Deinen Background nicht, deshalb möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und kann Dir nur schreiben, wie’s bei mir war.

  5. Margo says:

    Dazu müsste ich mindestens 40kg abnehmen. Es ist ein Märchen, dass alle Veganer dünn sind

  6. Nadine says:

    Hallo Margo, goodsociety gibt es bis Damengröße 34 inch – das ist ja nicht unbedingt schmal oder klein :) Ich würde mit deinem Anliegen goodsociety anschreiben, ohne Nachfrage wird sich auch nichts ändern, das kennen wir ja aus dem veganen Leben schon.

  7. Margo says:

    Alles immer in kleinen Größen, schmalen Größen und die übergewichtige Veganer haben das Nachsehen. Das macht mich traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.