Mückenstiche mit Hitze statt Chemie heilen: bite away® Stichheiler im Test

Werbung - unbezahlt

Ich lieeebe Sommer, nur eines hat mich immer gestört: Die Mücken! Kennt ihr das auch, wenn es in eurem Schlafzimmer nervig leise summt und ihr die Plagegeister nirgendwo finden könnt? Dann zieht ihr schließlich die Decke über den Kopf und schwitzt euch eins ab und plötzlich summt es unter der Decke? Reserviert ihr auch nur Hotelzimmer mit möglichst weißem Mobiliar, damit ihr die Tierchen bestens finden könnt? Und wenn ihr zu den ganz bekloppten Veganern wie ich gehört, die selbst eine Mücke nicht totklatschen können, versucht ihr sie auch noch mit einem Glas einzufangen?

Mücken! Waaaaahhh gruselig!

Mücken! Waaaaahhh gruselig!

Mückenstiche waren schon der Albtraum meiner Kindheit, als ich mit meinem Eltern im Alter zwischen 4 und 6 Jahren in Thailand gelebt habe. Ich habe schon immer extrem reagiert, ein Arzt meinte mal, ich sei eventuell allergisch. Während mir Bienen- und Wespenstiche gar nichts ausmachen, schwellen Mückenstiche oft riesig wahnsinnig an und jucken unerträglich bis zu 3 Tage lang. Manchmal bleiben kleine komische Knubbel zurück die erste nach Wochen weggehen oder Stiche entzünden sich und dann können sie auch schon mal länger als eine Woche am Stück jucken.

Ich als Kind in Thailand :)

Ich als Kind in Thailand :)

Warum werden manche Menschen häufiger gestochen als andere?

Darüber existieren viele Mythen, „süßes“ Blut, Vitamin B-Mangel etc. Klar scheint nur zu sein: Befinden sich mehrere Menschen in einem Raum, wird die wärmere Haut gestochen. Das sind normalerweise die Frauen ;) Außerdem spielt der Körpergeruch eine Rolle, der von den Genen, aber auch von der Ernährung beeinflusst wird. Viel Knoblauch essen soll angeblich helfen. Von Licht werden Mücken übrigens nicht angezogen, das könnt ihr getrost anlassen. Da Mücken Menschen besser sehen können, wenn sie helle Kleidung tragen, empfiehlt es sich außerdem dunkle Kleidung. Und Und die ist idealerweise weit, denn durch enge Hosen oder Tops können Mücken durchstechen. Übrigens stechen nur die Weibchen, denn sie brauchen Proteine, um nach der Befruchtung Eier zu bilden.

Warum jucken Mückenstiche?

Beim Stechen injizieren Mücken ein Speichelsekret in die Haut. So verhindern Sie die Gerinnung des Blutes und können in Ruhe trinken. Im Gegensatz zu Wespen und Bienen spritzen die Mücken kein Gift, der Juckreiz liegt „nur“ an eine allergischer Reaktion der Haut. Dabei werden in kurzer Zeit Histamine in der Haut freigesetzt. Wenn ein Stich auch noch Tage später juckt, handelt es sich um eine allergische Spätreaktion, die durch Kratzen oft nur verstärkt wird.

Ich habe wirklich ALLES ausprobiert: Von Anti-Mückensprays mit jeder Menge fieser Chemie drin über Sprays mit natürlichen Bestandteilen bis hin zu Salben und Gels wie Autan, die den Juckreiz von Stichen lindern sollen. Nichts davon hat mir jemals wirklich richtig gut geholfen. Irgendjemand hat mir dann mal den Tipp mit dem heißen Teelöffel gegeben und siehe da, das hat funktioniert! Dabei erhitzt man einen Löffel z.B. mit einem Feuerzeug und drückt ihn für ein paar Sekunden fest auf den Stich. Der Nachteil: Nicht jeder hat immer einen Löffel oder ein Feuerzeug dabei, außerdem kann man die Hitze nicht gut dosieren und verbrennt sich leicht.

Der bite away® Cobra Stick Stichheiler

Dieses Problem lösen sogenannte Stichheiler. Ich habe mir im Laufe der Zeit mehrere Modelle bestellt und habe als besten für mich den bite away® Cobra Stichheiler gekürt. Das längliche Tool läuft mit Batterien und hat zwei Knöpfe: Einen für eine 3-sekündige Behandlung von Kindern und einen für eine 6-sekündige Behandlung von Erwachsenen. Ein Thermostat erhitzt die keramische Kontaktfläche an der Spitze dabei auf rund 50 Grad. Man hält sie fest auf die Haut und zerstört so die Eiweiße des Speichelsekret. Der Stichheiler soll übrigens auch bei STichen anderer Plagegeister helfen, auch solche mit richtigem Gift. Das konnte ich noch nicht testen aber in den Bewertungen bei Amazon steht einiges positves dazu.

Bite Away Stichheiler Mückenstiche

Der Bite Away Stichheiler Cobra

Je nachdem wo der Stich sitzt ist die kurze Prozedur zugegebenermaßen unangenehm, man muss schon kurz die Zähne zusammen beißen,. Aber keine Sorge: Ich nutze den Stick meistens direkt dreimal hintereinander auf der gleichen Stelle, verbrannt habe ich mich damit noch nie. Nach der Anwendung ist der Juckreiz oft sofort weg, spätestens aber nach einer Stunde. je schneller man den Stick nach dem Stich anwendet umso besser und schneller das Ergebnis. Seit ich den Stick habe, bin ich so dermaßen viel entspannter wenn es Mücken gibt, ich kann ich euch wirklich nur empfehlen!

Wo kann man den bite away® Cobra Stick Stichheiler kaufen?

Fragt einfach in eurer Apotheke vor Ort, die haben ihn oft. Alternativ kann man den bite away® Cobra Stick kann man zwischen 20 Euro und 30 Euro herum z.B. bei Amazon oder günstig auch bei einer Online Apotheke wie z.B. apo-discounter kaufen. Ich kann euch guten Gewissens versprechen: Die Investition lohnt sich! Falls ihr bei einer der Online Apotheken bestellen wollt, bietet es sich an, hier nach einem aktuellen Gutschein zu schauen, die gibt es beinahe immer: http://www.online-apotheke-gutschein.de/

von Nadine

Seit 2007 esse ich vegetarisch, seit 2010 lebe ich in allen Bereichen vegan. Außerdem bin ich Nerd, Juristin und tanze für mein Leben gern :) Hier findest du mich auf Facebook.

https://www.facebook.com/nadine.bode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.