Baumpatenschaft für Haselnüsse aus bio-veganer Produktion

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Liebst du Haselnüsse und das am besten bio? Wir wäre es mit einer Baumpatenschaft für deinen eigenen Haselbaum, der dir jedes Jahr 4 kg beste Bio-Haselnüsse aus veganer, fairer und sozialer Produktion liefert?

Haselnuss Baumpatenschaften

Kennst du das? Du willst im Supermarkt Nüsse kaufen, bleibst vor dem Bio-Regal stehen und bist entsetzt darüber, was so eine kleine Packung Bio-Nüsse kosten kann? Dann habe ich eine Alternative für dich: Die Baumpatenschaften von Hof Windkind!

Wie funktioniert die Baumpatenschaft von Hof Windkind?

Wenn du dich für eine Baumpatenschaft von Hof Windkind vor den Toren Berlins entscheidest, unterstützt du einen kleinen Haselnussbaum dabei, zu einem großen, prächtigen Exemplar heranzureifen. Für dich wird dein eigener Baum ausgesucht und gepflanzt, dem du auch einen Namen geben kannst. Es wird ein Namensschild angebracht und du bekommst ein Foto zugeschickt. Natürlich kannst du deinen Baum auch besuchen!

Hof Windkind online: Website instagram facebook facebook

Die Haselnüsse sind ganz offiziell vegan, denn in der Produktion wird weder tierischer Mist, noch Mineraldünger oder Gifte verwendet. Die Produktion der Nüsse ist ein echtes Herzensprojekt von David und seine Frau Silvia. Sie düngen ausschließlich mit pflanzlichen Materialen wie Gras, Wildkräuter, Laub und Stroh.

Windkind ist nicht nur ein Name. Windkind ist ein Lebensgefühl.
Das Gefühl, sich der Natur und Ihren Kräften hinzugeben, wie ein Kind im Wind.

Es gibt übrigens auch Patenschaften für Walnuss-Bäume, darüber hatte ich hier schon mal berichtet:

Wenn du eine Patenschaft übernimmst, kostet sich das im ersten Jahr 78 Euro, ab dem zweiten Jahr dann nur noch 42 Euro. Das hört sich erstmal viel an, aber dafür bekommst du jedes Jahr nach der Ernte- und Trockenzeit ganze 4 kg Haselnüsse per Post. Das ist eine Riesenmenge und bei genauer Betrachtung auch gar nicht teuer. Vergleiche mal, was eine kleine Packung Haselnüsse im Supermarkt kostet! Und die kommen nicht aus Deutschland, sind nicht vegan und schon gar nicht von deinem eigenen Baum!

Natürlich kann dir dein kleiner Haselnussbaum im 1. Jahr noch keine eigenen Früchte liefern, darum werden für dich am Anfang Nüsse seiner großen Geschwister ausgesucht, bis dein eigener Baum groß genug ist..

Hier geht es direkt zur Baumpatenschaft: https://www.hofwindkind.com

Und warum sind Haselnüsse eigentlich so gesund?

Haselnüsse

Haselnüsse sind ein richtiges heimisches Superfood! Neben viel Vitamin E liefern Haselnüsse Magnesium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Dazu bietet die Nuss hochwertiges Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren. 60 Prozent der Fette sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf Blutfettwerte auswirken. Der hohe Anteil an Omega-6-Fettsäuren hilft, den Cholesterinspiegel zu senken. Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe unterstützen die Darmfunktion und beugen Entzündungen vor.

Noch eine Bitte in eigener Sache

Ich liebe Bäume und ihre wunderbare Energie! Dieses Jahr soll wieder ein ganz heißer Sommer werden. Gerade junge Bäume unter 5 Jahren, deren Wurzeln noch nicht tief genug ins Grundwasser reichen, vor allem solche zwischen Häusern in Pflanzinseln leiden darunter ganz immens und können sterben. Wenn jeder nur die Bäume vor seiner eigenen Haustür gießen würde, wäre damit viel getan. Denke daran, die Bäumchen können nicht weglaufen, sie haben sich nicht ausgesucht, wo sie hingepflanzt werden und sind auf uns in Dürreperioden angewiesen <3

von Nadine

Seit 2007 esse ich vegetarisch, seit 2010 lebe ich in allen Bereichen vegan. Außerdem bin ich Nerd, Juristin und tanze für mein Leben gern :) Hier findest du mich auf Facebook.

https://www.facebook.com/nadine.bode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.