Im Test: Das air-Q Luftqualität Messgerät für Zuhause

5/5 (1 vote)

Werbung - sponsored product

Kennt ihr auch die Schwangerennase, entweder selbst als Schwangere betroffen oder als genervter Partner? Bei mir hat sich der veränderte und sensiblere Geruchssinn in der Schwangerschaft zum Glück kaum beim Essen bemerkbar gemacht, dafür aber in meinem Schlafzimmer.

Ich hatte zu Beginn der Schwangerschaft einen Wasserschaden durch einen unverschuldeten Rohrbruch im Bad, der in Schimmel auf der gegenüberliegenden Wand im Schlafzimmer und feuchtem Boden resultierte, dazu in einer Luftfeuchtigkeit von teils über 80 %. Es musste neues Laminat verlegt, die Wand erneuert und neu gestrichen werden. Und da fing es an: Ich konnte in meinem Schlafzimmer kaum mehr schlafen! Alles roch unangenehm und ungesund für mich und ich wusste nicht, woher es kam. Wars der neu verlegte Boden, die Farbe an der Wand oder hatte sich einfach die Luftfeuchtigkeit in alles reingesetzt? Ich konnte meine Bettwäsche nicht mehr riechen, sämtliche Klamotten in meinem 3,50 m Kleiderschrank müffelten für mich. Und in diesen vielleicht ungesunden Mief demnächst ein Neugeborenes hineinzulegen – undenkbar! Freunde und Familie nahmen zwar auch einen etwas veränderten Geruch wahr, aber scheinbar lang nicht so intensiv wie ich.

Sehr wenig nachhaltig begann ich also, meinen kompletten Kleiderschrank durchzuwaschen und gleichzeitig nach einem Luftqualität Messgerät für Zuhause zu recherchieren. Ich wollte einfach sicher sein, dass mir meine Schwangerennase hier nur einen Streich spielt und die Luftqualität fein ist. Über einen Testbericht bin ich dann auf das air-Q Messgerät gestoßen und hatte Riesenglück, dass ich eines testen dufte.

Was kann das air-Q Luftqualität Messgerät?

air-Q unboxing

air-Q sagt von sich selber, dass sie die sensibelsten Luftsensoren weltweit bauen. Alle gemessenen Werte können über die zugehörige kostenlose air-Q App abgefragt und analysiert werden. Die im air-Q verbauten Sensoren messen dabei wirklich in Echtzeit mit einer Abtastrate von unter zwei Sekunden. air-Q unterstützt Smart Home Integration mit IFTTT, Homey, openHAB etc. Hier findest du eine Übersicht über  die unterstützen Smart Home Technologien.

Was mir auch gut gefallen hat: air-Q verfolgt einen nachhaltigen Ansatz, was absolut kein Standard für Tech-Unternehmen ist. Die Geräte sind leicht reparierbar und für langen Einsatz gedacht, das relativiert auch den Preis wieder. Es gibt austauschbare Sensoren, CO₂ – neutralen Versand und Verpackung ohne Plastik. air-Q sagt:

„Wir verfolgen mit dem air-Q einen langfristigen Ansatz und setzen auf Haltbarkeit und Wiederverwendbarkeit. Der air-Q ist durch qualitativ hochwertige Komponenten und austauschbare Sensoren für leichte Reparierbarkeit und damit einen dauerhafte Verwendung vorgesehen. Gleichzeitig betrachten wir den Einfluss unseres Produktes auf die Umwelt bewusst und versuchen diesen so gering wie möglich zu halten.

Beim Auspacken habe ich mich dann erst mal über ein knapp 3 m langes Kabel gefreut, der Vermieter hat es mit Steckdosen in meiner Wohnung nämlich nicht allzu gut gemeint. In der Bedienungsanleitung wird die Vorgehensweise zur App-Installation und zur Verbindung mit dem air-Q gut erklärt. Die Einrichtung ist recht einfach, du benötigst einfach nur eine Steckdose, WLAN und die air-Q App.

Die App erklärt dir genau, was du als nächstes tun musst.

air-Q verbinden

air-Q Einrichtungair-Q Netzwerk suchen

 

Hier gibt es auch ein Tutorial:

Das Gerät selbst ist klein, superleicht und macht sich in der Einrichtung gar nicht schlecht. Mit einer extra bestellbaren Wandhalterung könnte man das Gerät auch an der Wand positionieren.
air-Q im Home
Die verschieden farbigen LDS zeigen den Installationsstatus an und später dann eine Kombination aus verschiedenen Messfaktoren. Je nach Anwendungsfall, z.B. Wohn- & Arbeitsräume, Spezial- oder Industrieanwendungen machen unterschiedliche Geräte Sinn. Hier eine Übersicht, welche Sensoren in welchen Geräten verbaut sind:
air-Q light air-Q basic air-Q pro air-Q science
Preis 309 € 419 € 619 € ab 689 €
Sensoren
  • Kohlendioxid
  • VOC-Gase
  • (Formaldehyd, Methan, Toluol, u.a.)
  • Temperatur
  • Relative Luftfeuchte
  • Lärm
  • Absolute Luftfeuchte
  • Taupunkt

air-Q light kaufen

  • Kohlendioxid
  • Kohlenmonoxid
  • Feinstaub PM1
  • Feinstaub PM2,5
  • Feinstaub PM10
  • VOC-Gase
  • (Formaldehyd, Methan, Toluol, u.a.)
  • Temperatur
  • Relative Luftfeuchte
  • Luftdruck
  • Lärm
  • Absolute Luftfeuchte
  • Taupunkt
  • Extra-Sensoren*

air-Q basic kaufen

  • Sauerstoff
  • Kohlendioxid
  • Kohlenmonoxid
  • Feinstaub PM1
  • Feinstaub PM2,5
  • Feinstaub PM10
  • Stickstoffdioxid
  • Schwefelwasserstoff
  • Ozon
  • VOC-Gase
  • (Formaldehyd, Methan, Toluol, u.a.)
  • Temperatur
  • Relative Luftfeuchte
  • Luftdruck
  • Lärm
  • Absolute Luftfeuchte
  • Taupunkt
  • Extra-Sensoren*

air-Q pro kaufen

  • Sauerstoff
  • Kohlendioxid
  • Kohlenmonoxid
  • Feinstaub PM1
  • Feinstaub PM2,5
  • Feinstaub PM10
  • Stickstoffioxid
  • Schwefelwasserstoff
  • Ozon
  • VOC-Gase
  • (Formaldehyd, Methan, Toluol, u.a.)
  • Temperatur
  • Relative Luftfeuchte
  • Luftdruck
  • Lärm
  • Virtuelle Sensoren – präzise berechnet:
  • Absolute Luftfeuchte
  • Taupunkt
  • Extra-Sensoren*

air-Q science kaufen

Und diese *Extra-Sensoren können zusätzlich bestellt werden:
Ammoniak Sensor + 419 € bzw. 350 € für air-Q science
Chlor Sensor + 369 € bzw. 309 € für air-Q science
Distickstoffmonoxid (Lachgas) Sensor + 449 € bzw. 339 € für air-Q science
Formaldehyd Sensor + 179 € bzw. 120 € für air-Q science
Industrieller VOC Sensor (PID) + 1.750 € bzw. 1620 € für air-Q science
Propan Sensor + 599 € bzw. 530 € für air-Q science
Methan Sensor + 529 € bzw. 410 € für air-Q science
Schwefeldioxid Sensor + 65 € bzw. 60 € für air-Q science
Wasserstoff Sensor + 339 € bzw. 280 € für air-Q science
Ozon Sensor + 65 €
Feinstaub Sensor + 49 €
Kohlendioxid Sensor + 65 €
Sauerstoff Sensor + 179 €
Stickstoffdioxid Sensor + 65 €
Schwefelwasserstoff Sensor + 65 €

Was hat meine Raumluftanalyse mit air-Q ergeben?

Zugesendet wurde mir das Basismodell air-Q basic „Formaldehyd Special“ Luftanalysator mit 11 Sensoren und nach Rücksprache mit dem supertollen Kundenservice dazu zusätzlich der Sensor für Schwefelwasserstoff. Ich habe es mir zunächst ins Schlafzimmer gestellt und 3 Tage laufen lassen. Wegen dem Licht in der Nacht keine Sorge, die LEDs lassen sich komplett abschalten oder auch dimmen.

air-Q im Farben

Und dann war Aufatmen angesagt. Bis auf eine zeitweise erhöhte Luftfeuchtigkeit von über 60%, die mir schon bekannt war, wurde nichts Bedenkliches gemessen, kein Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Feinstaub, Formaldehyd, Methan, Toluol, u.a.. Vor allem hat mich beruhigt, dass der neue Boden anscheinend nicht ausdünstet und auch keine Schimmelsporen bzw. deren als VOC-Gase messbare Stoffe gefunden wurden. Hier darf mein Dari also beruhigt schlafen und was ich da rieche, scheint tatsächlich auf eine schwangerschaftsbedingte Fehlfunktion meiner Nase zurückzuführen sein :)

Mit Klick auf die einzelnen Werte in der App, z.B. unten das Beispiel Kohlenmonoxid, werden nochmal Details angezeigt.

Sicherheitshalber habe ich air-Q dann noch an zwei weiteren Orten laufen lassen, in meinem Auto und im Keller meiner Eltern. Der Einsatz im Auto ist eigentlich nicht vorgesehen, aber auch hier gab es einen komischen Geruch. Ich hatte das Auto in einer professionellen Reinigung, um es vor der Ankunft meines Kleinen nochmal blitzblank zu machen, inklusive Ozon-Behandlung und Polsterreinigung. Nun roch es aber 4 Wochen nach der Reinigung immer noch wie eine Mischung aus Klostein und Essig, und das konnten nicht nur ich, sondern auch andere riechen. Natürlich gab es durch einen kleinen Schlitz im Fenster und der Luft, die von außen dadurch eindringen konnte, keine 100 % aussagefähige Analyse, aber das gute Ergebnis hat mich dann doch etwas beruhigt.

air-Q im Auto

Als letztes kam dann der Keller meiner Eltern an die Reihe. Auch hier gab es für mich einen komischen Geruch in der Wäsche, die ich dort manchmal aufhänge, wenn es in meiner Wohnung zu eng wird. Hier kam auch ein erhöhte Luftfeuchtigkeit heraus, kein Wunder, wenn dort Wäsche trocknet. Und erstmal hatte ich auch einen andere Alarmnachricht über die App auf meinem Handy, und zwar abends plötzlich Feinstaub. Nach Rücksprache stellte sich heraus, dass mein Vater im Hobbykeller nebenan Holz gesagt hatte, ohne die Tür zu schließen, die App hatte prompt regiert.

Mein Fazit zum air-Q

Insgesamt muss ich sagen, dass mir das air-Q viel Sicherheit vermittelt hat und ich viel beruhigter in meinem Schlafzimmer schlafen kann. Für jemanden, dem seine Gesundheit und die Qualität seiner Raumluft wichtig ist, ist das Gerät durchaus eine Anschaffung wert – sofern man es sich leisten kann. Dazu mal im Vergleich: Ein Freund von mir hatte ein Schimmelproblem im Wohnzimmer und wollte einen Sachverständigen zur Raumluftanalyse kommen lassen. Das Angebot war über 1000 € für die einmalige Analyse und Anfahrt!  Hier kannst du air-Q kaufen.

Die Alternative zum Kauf: Raumluft-Analyse mit persönlicher Auswertung

Wem das air-Q trotzdem zu teuer ist oder wer ein Gerät nicht dauerhaft benötigt, kann sich auch überlegen, eine Raumluft-Analyse mit persönlicher Auswertung zu buchen. Dazu bekommt man den air‑Q pro mit 14 Sensoren im Wert von 579 Euro für eine 1-wöchige Testphase zugesendet. Man erhält Login-Daten und kostenlosen Zugriff auf die Live Daten des air‑Q via Smartphone App & Web App. Dann sendet man das Gerät kostenlos zurück und erhält eine professionelle Datenauswertung eines Luftexperten mit Zusammenfassung der Daten, ausführlichen Erklärungen und Auswertungen der Schadstoffbelastungen sowie individuellen Tipps für besseres Raumklima. Außerdem gibt es 75 Euro Preisnachlass für den Kauf eines air-Q pro erhalten, falls es so gut gefallen hat, dass man nicht mehr darauf verzichten möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert