Im Test: Violife – Veganer Käse & Streichkäse-Alternative aus Griechenland

Im Test: Violife – Veganer Käse & Streichkäse-Alternative aus Griechenland
5 Sterne / 8
Meinung(en)

Vor einigen Wochen bekam ich ein schönes Testpaket von Veganic mit allen Sorten Violife Scheibenkäse zugesendet. Violife Käse kam nach dem allseits bekannten Wilmersburger auf den Markt, kommt aus Griechenland und ist für mich eine klare Kaufempfehlung!

Violife Scheibenkäse gibt es in 10 Geschmacksrichtungen (Cheddar, Kräuter, Oliven, Olivenöl, Original, Paprika, Chili, Pilze, Pizza und Tomate Basilikum).

Violife veganer Käse Sorten

Violife hat nichts mehr von den typisch leicht chemischen Nachgeschmack, der vielen veganen Käsealternativen anhaftet, leider auch dem guten Wilmersburger. Die Konsistenz ist irgendwie zarter, der Geschmack sauberer. Besonders die Sorte Original hat mich an eine Mischung von echtem Butterkäse und jungem Gouda erinnert. Pizza ist sehr würzig und kam bei meinem Freund besonders gut an. Ingesamt kann ich sagen, dass uns alle Sorten richtig gut geschmeckt haben und Violife unser neuer Lieblingskäse ist! Man kann mit ihm übrgens auch recht gut überbacken. Violife Käse könnt ihr mittlerweile in vielen veganen Shops kaufen, z.B. bei vekoop.

Eine Packung mit 200g kostet 2,89 Euro, also 1,45 Euro pro 100g und damit ungefähr soviel wie Wilmersburger. Es gibt aber auch Pakete mit allen Sorten drin zum Angebotspreis.

Violife Scheibenkäse ist ohne Gentechnik, 100% Laktosefrei, 100% Glutenfrei, 100% Palmölfrei und mit 0% Cholesterin. Die Zutaten sind Wasser, pflanzliches Öl (23%), Kartoffelstärke, Stabilisator: modifizierte Stärke, Salz, Schmelzsalz: Natriumpolyphosphat, vegane Aromen, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, Farbstoff: Beta-Carotin, Trennmittel: Kartoffelstärke.

Veganer Käse von Violife im Test

Veganer Käse von Violife im Test

Mittlerweile gibt es auch den ganz neuen Violife Creamy Streichkäse in 5 Geschmacksrichtungen (Original, Tomate&Basilikum, Gurke&Dill, Kräuter und Chilli), den ich auf der Veggie World 2014 probieren konnte. An einen echten Streichkäse kommt er nicht heran, hat im Gegensatz zum Violife Scheibenkäse mal wieder den typischen Veganer-Käse-Nachgeschmack, ist aber trotzdem irgendwie lecker. Tipp: Man kann ihn auch in einem Topf schmelzen und als Käsesoße z.B. für Nudelgerichte nutzen!

Ach ja, „veganer Käse“ darf man ja eigentlich nicht sagen, ich meinte natürlich „vegane Käsealternativen“.

Der Violife Käse wurden mir zu Testzwecken kostenfrei von Veganic zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

by Nadine

Seit Frühjahr 2010 lebe ich vegan, seit 2007 bin ich Vegetarierin. Außerdem Nerd, Juristin und Tanzfanatikerin :) Hier findest du mich auch: Facebook

https://www.facebook.com/nadine.bode

if( has_post_thumbnail() ) $bg = get_post_thumbnail_id();

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.