Vegane Lebensmittel gegen Liebeskummer

Werbung

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – aber wie ist das mit Liebeskummer?

Um Herzschmerz kommen die wenigsten herum. Wenn es so weit ist, will man vor allem eins – die Schmerzen schnell überstehen. Tipps, wie das funktioniert, finden sich online viele. Der Beziehungstherapeut und Sozialpsychologe Boris Bergmann unterstützt mit seiner Website Menschen beispielsweise online mit hilfreichen Tipps und spannenden Artikeln bei der Überwindung der Trennungsphase.

Doch auch du kannst zuhause etwas gegen dein Herzensleid unternehmen – und zwar kochen. Denn Glück kann man tatsächlich essen.

Vegane Lebensmittel gegen Liebeskummer

Lebensmittel, die dich glücklich machen

Nach einer Trennung fährt der Körper die Serotoninproduktion drastisch herunter, ohne das Glückshormon fühlen wir uns schnell deprimiert und antriebslos. Diesen Serotoninmangel gilt es auszugleichen. Zum Glück gibt es Lebensmittel, die erwiesenermaßen die Stimmung aufhellen. Und das Beste daran – die sind natürlich vegan.

1. Bananen, Pflaumen und Ananas

Diese Früchte sind wahre Serotonin-Stars. Sie enthalten eine hohe Menge der Aminosäure Tryptophan, die dabei hilft, den Glücksbotenstoff zu bilden.

2. Trockenobst

Auch getrocknet eignen sich Früchte gut, um die Stimmung zu heben. Besonders Datteln und Feigen enthalten nicht nur Tryptophan, sondern auch Magnesium und macht Sie so resistenter gegen Stress.

3. Kohlenhydrate

…wie zum Beispiel Reis, Kartoffeln und Vollkornprodukte. Laut des Verbands für Unabhängige Gesundheitsberatung weisen immer mehr Studien darauf hin, dass eine kohlenhydratreiche Ernährung Menschen stressresistenter macht. Die in Kartoffeln und Reis enthaltenen Kohlenhydrate sorgen dafür, dass der Wert des Stresshormons Cortisol sinkt. Und gerade nach einer Trennung wird dieses Hormon vermehrt ausgesendet. Nudeln helfen also tatsächlich gegen Liebeskummer.

4. Pfeffer, Chili und Peperoni

Wer es scharf mag, hat Glück gehabt. Denn durch den Schmerzreiz, denn scharfes Essen auslöst, werden auch Endorphine ausgeschüttet. Die Glückhormone, die nach dem Verzehr von Chili, Pfeffer und Co. ausgeschüttet werden, betäuben nicht nur Schmerzen, sondern entspannen und auch und machen bessere Laune.

5. Koffein

Kaffeetrinker aufgepasst! Koffein regt nicht nur die Herztätigkeit und das zentrale Nervensystem an, sondern stimuliert auch diverse Stoffwechselfunktionen. Es erhöht die Aufmerksamkeit, macht uns wacher – und hebt die Stimmung! Wer keinen Kaffee mag, kann auch zu schwarzem Tee greifen (Tipp: Mit Rohrzucker und Zitrone schmeckt der besonders gut!).

Vegane Lebensmittel gegen Liebeskummer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.